Edsor Youngster Cup 2012: Ohlala ist eine Pferdelady

(Hamburg) - Ohlala ist gerade erst acht Jahre alt, eine Pferdedame aus sächsischer Zucht und sorgte bei der zweiten Station des EDSOR Youngster Cups in Hamburg für Furore. Mit Lauren Hough (USA) im Sattel gewann Ohlala das Stationsfinale des EDSOR Youngster Cups auf dem riesengroßen Hamburger Derbyplatz. Beim zeitgleich in München laufenden EDSOR Youngster Cup setzte sich Felix Haßmann (Lienen) mit SL Brazonado gekonnt in Szene und holte die meisten Punkte.

Der EDSOR Youngster Cup ist die internationale Serie für sieben und acht Jahre alte Nachwuchspferde. Hamburgs Deutsches Spring- und Dressur-Derby war   die zweite Etappe der "Schau" des hochtalentierten Nachwuchses. Ein sieben Jahre junger Westfalenhengst, Cornado II, reihte sich mit Christian Ahlmann (Marl) an zweiter Stelle ein. Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) pilotierte die acht Jahre alte schwedische Warmblutstute Malou auf den dritten Rang. Insgesamt 25 sieben und acht Jahre alte Kandidaten erreichten in Hamburg das Finale in einer Springprüfung Kl. S, zwölf erreichten das Stechen. Lauren Hough hat ihre vielversprechende Pferdelady nun in eine gute Position gebracht, denn nach acht Etappen naht mit Station Nummer neun bei den Munich Indoors vom 2. bis 4. November das Finale des EDSOR Youngster Cups.

In München konnte sich hinter Haßmann die Schweizerin Nadja Steiner mit der Holsteiner Stute Cayena an zweiter Stelle platzieren. An Position drei folgte der Westfale Chassot von Jörne Sprehe aus Fürth. Insgesamt 33 Kandidaten traten zum EDSOR Youngster Cup in München an, zehn davon erreichten das Stechen.