Dressurreiten: Qualifikationen für den NÜRNBERGER BURG-POKAL 2017 werden vergeben

Nach dem Finale ist vor dem Finale, lautet ein Sprichwort, das im, Sport gerne zitiert wird. Beim NÜRNBERGER BURG-POKAL, der weltweit bedeutendsten Dressurserie für 7- bis 9-jährige Pferde starten die Planungen für die nächste Saison sogar schon vor dem diesjährigen Finale in der Festhalle Frankfurt. Denn ab sofort werden Veranstalter für eine der 12 Qualifikationsprüfungen 2017 gesucht.

Der NÜRNBERGER BURG-POKAL, der vor 25 Jahren ins Leben gerufen wurde, gilt als wichtiger Meilenstein der Ausbildung junger Pferde. „Der artgerechte Umgang mit dem Pferd auf einer partnerschaftlichen Basis ist die Voraussetzung für dauerhafte Erfolge im Pferdesport“, betont Hans-Peter Schmidt, Ehrenaufsichtsratsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherung, Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands e.V. und Mitglied des Präsidiums der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN). Und weiter: „Pferde, die im NÜRNBERGER BURG-POKAL vordere Platzierungen erzielt haben, finden wir später häufig in den Siegerlisten von Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften.“

Erfolgsgeschichte NÜRNBERGER BURG-POKAL

Bundesweit werden Qualifikationen zum NÜRNBERGER BURG-POKAL mit der Sonderprüfung "St-Georg Special" ausgetragen. Um die Ausrichtung können sich alle Veranstalter bewerben, die Dressurprüfungen auf S-Niveau ausschreiben und entsprechende Nachweise erbringen. Interessenten sind aufgerufen, eine kurze Beschreibung ihres Turniers und zusätzliche Informationen wie Programmheft, Pressespiegel und Zuschauerresonanz zu übermitteln. Einsendeschluss ist der 21. November 2016.