Dressurreiten: Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL in Dresden

Dresden. Am heutigen Freitag fällt auf der Reitanlage Gompitz der Startschuß für das Reitturnier Dresdner Grand Prix. Bereits zum dritten Mal wird in der Sächsischen Landeshauptstadt Dressursport vom Feinsten serviert. Auf dem Programm stehen zahlreiche Prüfungen der schweren Klasse. Zu den Höhepunkten zählt neben dem Gompitzer Galaabend am Samstag die Wertungsprüfung für den NÜRNBERGER BURG-POKAL, eine der bedeutendsten Turnierreihen der Disziplin.

Diese Serie gilt als Talentschmiede der deutschen Dressur. So starten für die deutschte Equipe in London mit Damon Hill, geritten von Helen Langehanenberg, Desperados mit Kristina Sprehe und Diva Royal mit Dorothee Schneider ausschließlich Pferde, die über diesen Wettbewerb den Weg in den großen Sport fanden.

Der 1992 ins Leben gerufene NÜRNBERGER BURG-POKAL ist eine der renommiertesten Serien im Pferdesport. Seit ihrer Gründung vor 20 Jahren ist sie bei Aktiven, Richtern und Zuschauern gleichermaßen populär und hat bislang zahlreiche Olympiasieger, Welt- und Europameister hervorgebracht. Der auf Initiative von Hans-Peter Schmidt, Aufsichtsratsvorsitzender des Namensgebers NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands e.V. und Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN ins Leben gerufene Wettbewerb für sieben- bis neunjährige Nachwuchspferde gilt als Deutsche Meisterschaft des jungen Dressurpferdes.

In Dresden feierte der NÜRNBERGER BURG-POKAL im vergangenen Jahr seine Premiere. Vergangenen August konnte sich Christian Flamm mit Lord Fantastic den Sieg sichern und das Ticket für das traditionsreiche Finale am Jahresende in der Frankfurter Festhalle zu lösen.

Die goldene Schleife ging damals an Carola Koppelmann und den achtjährigen Wallach Desperado OLD. Die Warendorfer holte sich bei der 20. Auflage den prestigeträchtigen Erfolg mit hervorragenden 75,40 % vor Isabell Werth mit Flatley und Oliver Oelrich, der Rock Forever vorstellte.

Stationen und Gewinner im NÜRNBERGER BURG-POKAL 2012:

Redefin - Dorothee Schneider           St. Emilion      73,122 %

Mannheim       Uta Gräf         Damon Jerome           70,780 %

Mannheim - Isabell Werth     Laurenti          70,780 %

Lübeck - Kathleen Keller       Desperados     74,309 %

München-Riem - Patrik Kittel           Uno Donna Unique    78,098 %

Balve (Deutsche Meisterschaften) - Marion Engelen           Sir Oliver        70,732 %

Lingen Nadine Capellmann - Diamond Girl  72,650 %

Bonhomme (Potsdam) - Jan-Dirk Gießelmann         Real Dancer    74,732 %

Freudenberg - Anna-Sophie Fiebelkorn        Benetton Dream         71,561 %

Bettenrode - Kathleen Keller Lord    70,829 %

Verden (WM junge Pferde) - Holga Finken Hofgraf           72,049 %

Dresden - 10.08. - 12.08.

Perl-Borg - 08.09. - 09.09.

Donaueschingen - 13.09. - 16.09.

Gut Auric Krefeld - 29.09. - 30.09.

Nürnberg - 30.10. - 04.11.

Frankfurt - 13.12. - 16.12.

Weitere Infos unter www.nuernbergerburgpokal.de