Dressurreiten: Oliver Oelrich dominiert im NÜRNBERGER BURG-POKAL von Verden

Nürnberg. Einen Start-Ziel-Sieg landete Oliver Oelrich mit dem neunjährigen Oldenburger Hengst Füchtels Floriscount bei der Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL in Verden. Bei den Weltmeisterschaften der Fünf- und Sechsjährigen Dressurpferde, die seit 2003 in der Allerstadt beheimatet ist, bildet diese Prüfung das Bindeglied zu den Wettbewerben im Großen Sport. In dem in Güte und Breite erstklassig besetzten NÜRNBERGER BURG-POKAL zeigte der renommierte Ausbilder Oelrich bereits in der Einlaufprüfung sein Können. Mit 73,821% gewann er diese deutlich und konnte sich in der Qualifikation am Samstag nochmals steigern. Hier lag das Paar mit hervorragenden 75,805% bei allen Richtern vorn und lieferte das bisher zweitbeste Ergebnis in dieser Saison ab. In der zweiten Abteilung setzten sich Susan Pape und Harmony’s Don Noblesse durch, die 73,561% erreichten.

Insgesamt blieben zehn Paare über der Marke von 70%, ein deutliches Zeichen für das hohe Niveau. Für Oelrich bedeutet dieser Erfolg die zweite Teilnahme im Finale Mitte Dezember in der Frankfurter Festhalle, wenn es um den Gesamtsieg dieser renommierten Serie geht.

1992 wurde der NÜRNBERGER BURG-POKAL auf Initiative von Hans-Peter Schmidt, Aufsichtsratsvorsitzender der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, erstmals durchgeführt und ist heute die weltweit bedeutendste Prüfung in der Altersklasse sieben- bis neunjähriger Dressurpferde. In den vergangenen Jahren hat der Wettbewerb zahlreiche spätere Olympiasieger, Welt- und Europameister gefördert. Für den Pferdemann, zugleich Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands e.V. und Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN steht fest, dass dieser Wettbewerb das Bewusstsein für partnerschaftliches Reiten, eine Grundvoraussetzung für erfolgreich absolvierte Prüfungen, gefördert hat.

Im Anschluss an das CHIO in Aachen nominierte der Dressurausschuss mit Bella Rose, Damon Hill und Desperados drei Pferde für die deutsche Equipe, die über den NÜRNBERGER BURG-POKAL gefördert wurden. Damit wurde dessen Stellenwert als Talentschmiede des deutschen Dressursports eindrucksvoll bestätigt.

Weitere Infos unter www.nuernbergerburgpokal.de