Dressurreiten: MEGGLE Preis in Donaueschingen für Jessica von Bredow-Werndl

(Donaueschingen) „Ja, das ist schon Luxus zwei solche Pferde zu haben“, freute sich Jessica von Bredow-Werndl aus Aubenhausen nach dem Sieg im Meggle-Preis. Die smarte Blondine aus Bayern gewann mit ihrer elf Jahre alten Stute Zaire die Qualifikation für MEGGLE Champions mit 73,70 Prozent und das obwohl „die Stute zuletzt ein wenig zu kurz kam…“

Weil ihre Reiterin mit Top-Pferd Unee BB im Weltcup-Finale startete und dann zum deutschen EM-Team gehörte, blieb für Zaire weniger Zeit übrig. „Ich war so froh, weil es im Kopf offenbar klick gemacht hat und sie ganz entspannt und gelassen war“, so die Reiterin über Zaires Auftritte in Donaueschingen. „“Früher war sie oft so abgelenkt…“ Zaire und von Bredow-Werndl sind damit für das Serienfinale ebenso qualifiziert wie die drei platzierten Reiter/ innen Daniel Bachmann-Andersen aus Dänemark mit Blue Hors Hotline, Beatrice Buchwald (Rheinberg) mit Weihegold OLD und Kathleen Keller (Luhmühlen) mit Daintree. Die Derbysiegerin des Jahres 2011 pilotierte den 13 Jahre alten Fuchs auf Rang vier im internationalen Grand Prix Special.

Für Bachmann-Andersen, der bei Dänemarks Nationalcoach Rudi Zeilinger trainiert, war der Start beim CHI Donaueschingen eine Premiere, die ihm „super gefallen hat“. Für Beatrice Buchwald und Weihegold war Donaueschingen ein weiterer Karriereschritt. Die Stute gewann bereits die Finals im Nürnberger Burg-Pokal und im Louisdor-Preis. „Jetzt muss ich noch Lektionen üben, die Stute ist so schlau, die kann das…“, so Buchwald.

Die jeweils vier besten Teilnehmer des internationalen Grand Prix Special qualifizieren sich für das Finale von MEGGLE Champions beim Signal Iduna Cup im März 2016 in Dortmunds Westfalenhallen.

Ergebnis Meggle-Preis, Grand Prix Special:

Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen), Zaire 73,70 Prozent

Daniel Bachmann-Andersen (Dänemark), Blue Hors Hotline 73,35

Beatrice Buchwald (Rheinberg), Weihegold OLD 71,80

Kathleen Keller (Luhmühlen), Daintree 70,11

Dorothee Schneider (Framersheim), Showtime 70,07

Mario van Orshagen (Belgien), Wilco V 64,84

Bild: Gewannen nach dem Grand Prix auch den Grand Prix Special im MEGGLE Preis - Jessica von Bredow-Werndl und Zaire. (Foto: Karl-Heinz Frieler)