Dressurreiten: MEGGLE Champions - Serienstation beim CHI Donaueschingen 2015

(Donaueschingen)Es ist die klassische Dressurserie in Deutschland: MEGGLE Champions ist international, bringt die besten Reiterinnen und Reiter zusammen und eröffnet dem Publikum immer wieder Perspektiven und Vergleichsmöglichkeiten. Tolle Turniere, Top-Paare, aber auch Chancen für die nächste Generation, all das birgt Meggle Champions. Das Dressurstadion in Donaueschingen ist vom 17. - 20. September Standort für MEGGLE Champions mit einem Grand Prix als Qualifikation und „Einlaufprüfung“ und dem Grand Prix Special als Finalqualifikation.

Am Samstag ab 10.00 Uhr geht es im Grand Prix um die Qualifikation, am Sonntag steht der Grand Prix Special, der MEGGLE Preis ab 11 Uhr im Mittelpunkt des Dressurprogramms und bringt die vier besten Kandidaten dieser Prüfung ins prestigeträchtige Finale der Serie. Zu jenen, die beim CHI Donaueschingen dabei sind, zählen Top-Stars wie Isabell Werth (Rheinberg) und Hubertus Schmidt (Borchen) oder Ulla Salzgeber (Blonhofen) und Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen).

Toni und Marina Meggle, die Initiatoren der Serie, haben bewußt die große klassische Dressuraufgabe in den Mittelpunkt gerückt. „Der Weltcup hat die Kür, wozu also noch eine Kürserie,“ sagt Toni Meggle und Recht hat er. Den klassischen Dressurweg haben sich Meggles zum Ziel genommen und lösen damit immer wieder Begeisterung und Zustimmung bei Aktiven, Trainern und Zuschauern aus. Sie „passt“ einfach perfekt, die Serie MEGGLE Champions.

Und so geht es: Über insgesamt sechs Stationen können sich die jeweils vier besten Teilnehmer einesinternationalen Grand Prix Special für das Finale im Rahmen des Signal Iduna Cups in Dortmund empfehlen. Darunter Standorte wie eben das Dressurstadion an der Brigach beim CHI Donaueschingen, die Europameisterschaft in Aachen oder die Pferd International in München. In Aachen gewann die Olympiasiegerin und neue Europameisterin Charlotte Dujardin mit ihrem Valegro Titel und Ticket ins Finale, gefolgt von MEGGLE Champions Siegerin Kristina Sprehe.

In Donaueschingen werden nun die nächsten vier Finalisten gesucht.  In Dortmund warten dann drei große Prüfungen auf die Finalisten: Der Grand Prix de Dressage, der Grand Prix Special - Finale der Serie und die Grand Prix Kür, die den Reigen der Championatsprüfungen gewissermaßen beschließt. Kristina Sprehe gewann die Serie drei Mal: Erstmals 2012 - Monate später gehörte sie zur Olympiaequipe, die Silber holte - zuletzt 2015 und nun ist sie Vize-Europameisterin!