Dressurreiten: MEGGLE Champion of Honour – Dressage in Harmony –

Die Dressur, sie ist die Königsdisziplin des Reitsports und macht Harmonie zwischen Reiter und Pferd in Vollkommenheit erlebbar. Kunst und Magie zugleich, spiegelt sie das tiefe Vertrauen und den Respekt zweier Lebewesen zueinander wieder. So zumindest lautet die Theorie, jedoch spricht die Realität oft andere Worte. Nicht jedem Pferd wird die Zeit gegeben, sich artgerecht zu entfalten. Der kurzfristige Erfolg steht einer schonenden und pferdegerechten Ausbildung nicht selten im Weg.

Doch nicht nur die sportliche Leistung, auch eine gesunde Partnerschaft zwischen Pferd und Reiter sollte das Ziel sein. Mit dem „MEGGLE Champion of Honour – Dressage in Harmony“ haben die seit Jahren im Dressursport engagierten Marina und Toni Meggle nun ein Projekt ins Leben gerufen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, genau dieses Ziel in den Fokus zu rücken: Partner sein, aufeinander Rücksicht nehmen, einander respektieren – das muss die Basis sein im Miteinander von Pferd und Reiter.

Im Premiere-Jahr 2015 des Projekts wird der „MEGGLE Champion of Honour“ über drei Veranstaltungen hinweg ermittelt: Beim Deutschen Spring- und Dressur-Derby in Hamburg (13. bis 17. Mai), der Peterhof Dressur Gala in Perl-Borg (9. bis 13. September) und den Munich Indoors in der Münchner Olympiahalle (5. bis 8. November) bewertet ein Gremium aus internationalen Richtern, Stewards und Dressurausbildern den Umgang von Grand-Prix-Teilnehmern mit ihren Pferden. Fairness, Gesamtharmonie und Kollegialität auch abseits des Dressurvierecks gehen, neben weiteren Punkten eines Kriterienkatalogs, in die Bewertung ein. Zwei der insgesamt drei Etappen fließen in die Gesamtwertung ein, wobei die Munich Indoors eine Pflichtetappe darstellen. Dort wird der „MEGGLE Champion of Honour“ (over all) gekürt: Er erhält neben einer ausdrucksvollen Pferdeplastik von Meissen Couture einen Geldpreis in Höhe von 10.000 Euro!

Für ihr Projekt konnten Marina und Toni Meggle einen ganz besonderen Patron gewinnen, denn kein Geringerer als der Meister der klassischen Dressur und für seine Lehre der „Dressur in Harmonie“ weltweit geschätzte Walter A. Zettl, übernimmt die Schirmherrschaft für die „MEGGLE Champion of Honour“-Serie: „Es ist für mich eine große Ehre, als Patron auserwählt worden zu sein. Dressur sollte kein Dressieren, sondern viel mehr ein Gymnastizieren sein, um die Pferde seelisch und körperlich auf ihre zukünftige Aufgabe vorzubereiten. Es soll mit dem Pferd eine Partnerschaft hergestellt werden, die auf gegenseitigem Vertrauen und Respekt aufgebaut ist. Dabei kann die stolze Haltung und die Schönheit des Pferdes voll zur Geltung gebracht werden. Dann wird Dressur zur Kunst. Lieben Sie ihre Pferde, Sie werden es Ihnen durch ihre Treue und Hingabe danken. Allen Beteiligten wünsche ich einen guten und fairen Sport.“

Auch wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg und freuen uns auf das Debüt dieser wundervollen Serie, die das Wohl der Pferde wieder in den Mittelpunkt des Sports und unser Bewusstsein rückt.