Dressurreiten: Ingrid Klimke und Geraldine mit Finalticket für den NÜRNBERGER BURG-POKAL

München. Ingrid Klimke knüpfte nahtlos an ihren Erfolg in der Einlaufprüfung an: In der Qualifikation zum NÜRNBERGER BURG-POKAL am Sonntag gelang ihr bei Pferd International in München erneut ein Doppelsieg. Mit der 8jährigen Rheinländer Stute Geraldine sicherte sie sich das Finalticket mit 72,976 Prozent. Darüber hinaus holte sich die sympathische Pferdefrau mit ihrem Hengst Franziskus zusätzlich den zweiten Platz mit 72,122 Prozent.

„Es war mein erster Start in München und ich bin überwätigt von dieser Atmosphäre. Ich komme wieder,“ sagte die Reiterin. Für Geradine (Fürst Grandios x Tolstoi) war es der dritte Erfolg in der schweren Klasse. „Sie ist ein sehr schüchternes Pferd und ich bin stolz, dass sie hier diese Leistung gezeigt hat“, so Klimke. Nächstes Ziel ist es jetzt, sich mit Franziskus auch noch das begehrte Ticket für die Frankfurter Festhalle zu holen.

Den dritten Platz sicherte sich Carola Koppelmann mit ihrer Nachwuchshoffnung Delacroix (Dancier x Rio Branco). Das Paar verbuchte runde 70 Prozent auf seinem Konto. Auf den Rängen vier und fünf folgten Alexandra Sessler mit Dieu D’Amour (69,146) und Lisa Müller mit Stand by me (68,829).

Hans-Peter Schmidt, Initiator der Prüfungsreihe, Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands und Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), sieht in den geforderten Lektionen wichtige Standards gesetzt, die das Fundament für spätere Höchstleistungen bilden. Aktuell geht diese Serie in ihr 25. Jahr und ist bei Aktiven und Veranstaltern ein Fixpunkt. 1992 erstmalig durchgeführt, ist sie Meilenstein in der Entwicklung junger Dressurpferde und gilt als bedeutendste Maßnahme zur Nachwuchsförderung überhaupt.

Für den Pferdemann Hans-Peter Schmidt, Ehrenaufsichtsratsvorsitzender des Namensgebers NÜRNBERGER Versicherung steht das harmonische Miteinander von Reiter und Pferd im Vordergrund. Dieses Verständnis ist Basis für das Motto, unter dem das Unternehmen im Pferdesport aktiv ist: „Reiten heißt Partner sein.“