Dressurreiten: Escolar verletzungsbedingt in Verden und Warendorf nicht am Start

 

Verletzungsbedingt wird Escolar nicht an der WM der fünfjährigen Dressurpferde vom 6. bis 10. August  und am Bundeschampionat vom 3. bis 7. September teilnehmen können. Der braune Westfale, der bereits zweimal in Folge das Reitpferde-Bundeschampionat mit Traumnoten von 10,0 gewann und nun von Olympiasieger Hubertus Schmidt auf höhere Aufgaben im Viereck vorbereitet wird, hat sich in der Box leicht verletzt, wird laut tierärztlicher Prognose aber in wenigen Wochen wieder gesund sein. „Escolar wird selbstverständlich die nötige Zeit zur Ausheilung und Rekonvaleszenz erhalten, auch wenn wir den Startverzicht sowohl in Verden als auch in Warendorf natürlich sehr bedauern. Das Wohl des Pferdes hat für uns absolute Priorität“, erklären die Besitzer Dr. Axel und Sandra Schürner sowie Ludger Beerbaum, bei dem Escolar in Riesenbeck auf Station steht, unisono. Da man kein Risiko eingehen möchte, wird der Sohn des Estobar NRW, der in diesem Jahr seinen ersten, absolut überragenden Fohlenjahrgang präsentierte, auch nicht mehr via Frischsamen zur Verfügung stehen. „Wir bitten die Züchter um Verständnis“.

Foto von Tanja Becker: Escolar unter Hubertus Schmidt