Dressurreiten: Benjamin Werndl wird MEGGLE Champion of Honour beim Chiemsee Pferdefestival in Ising

Petra Hofmann, Jürgen Koschel, Benjamin Werndl, Ulrike Steeb, Dr. Dieter Hofmann

Die herrliche Alpenkulisse am so genannten „bayerischen Meer“, dem Chiemsee, war am vergangenen Wochenende das Setting für die vorletzte Station der Serie MEGGLE Champion of Honour – Dressage in Harmony, bevor es im Rahmen der MUNICH INDOORS um den Titel geht. Beim Chiemsee Pferdefestival in Ising ging die Sonderehrung nach dem Grand Prix an Benjamin Werndl (Tuntenhausen).

Die Jury, bestehend aus den beiden Erfolgsausbildern Jürgen Koschel und Anja Plönzke sowie Dr. Dietrich Hofmann in seiner Funktion als Richter, beobachtete rund um den Grand Prix von Ising die Reiter in ihrem Verhalten gegenüber ihrem Partner Pferd abseits des Prüfungsvierecks. Insbesondere die Vorbereitung auf dem Abreiteplatz floss maßgeblich in die Bewertung ein. Das Trio vergab nach dem Grand Prix de Dressage die Sonderehrung MEGGLE Champion of Honour an Benjamin Werndl, der in der eigentlichen Prüfung nur knapp eine Platzierung verpasste.

Benjamin Werndl und seine Schwester Jessica von Bredow-Werndl waren in ihrer Zeit im Junioren und Junge Reiter-Lager Garanten für Medaillen bei Nachwuchseuropameisterschaften. Die beiden arbeiten eng zusammen, so unterstützt Benjamin Werndl seine Schwester auch im Training mit ihrem Championatspferd Unee BB. Er selbst kann ebenfalls auf eine lange Liste an internationalen Erfolgen im Grand Prix-Sport zurückblicken. Immer wieder bringen die Werndl-Geschwister neue, junge Pferde in den Top-Dressursport, dabei sind sie bekannt für ihren einfühlsamen Ausbildungs- und Reitstil sowie die pferdegerechte Haltung auf ihrer Reitanlage Aubenhausen, wo sie ihren Turnier- und Ausbildungsstall betreiben.

2016 zählen jeweils die Grand Prix der nachfolgend genannten Turniere zum MEGGLE Champion of Honour, wobei die Etappen zum Vorjahr von drei auf sechs verdoppelt wurden: Das Deutsches Spring- und Dressur-Derby in Hamburg, die Deutschen Meisterschaften in Balve, der Ritt um das Goldene Pferd auf dem Gestüt Bonhomme in Werder, das Turnier der Sieger in Münster, das Chiemsee Pferdefestival in Ising und die MUNICH INDOORS in der Münchener Olympiahalle. Vier von sechs Stationen müssen bestritten werden, drei fließen in die Wertung ein. Das Finale im Rahmen der MUNICH INDOORS ist dabei eine Pflichtetappe, die ebenfalls in die Finalbewertung einfließt und somit das Gesamtergebnis liefert. Und hier entscheidet sich dann, wer zum MEGGLE Champion of Honour "over all" 2016 gekürt wird. Der Gewinner erhält in der Final-Siegerehrung eine ausdrucksvolle Pferdeplastik sowie einen Geldpreis von 7.000,- Euro. Der Zweitplatzierte erhält 4.000,- Euro und der Drittplatzierte 2.000,- Euro. Auf den Etappen erhalten die Wertungsbesten jeweils ein Buch und eine DVD von Walter A. Zettl, der Patron dieser wertvollen Serie ist. Somit wird der oft ernannte Sieger der Herzen ganz real für sein Handeln belohnt.

MEGGLE Champion of Honour – Stationen 2016:

Deutsches Spring- und Dressur-Derby / Hamburg, 04.-08. Mai 2016

Deutsche Meisterschaften / Balve, 02.-05. Juni 2016

Ritt um das Goldene Pferd / Werder, 16.-19. Juni 2016

Turnier der Sieger / Münster, 25.-28. August 2016

Chiemsee Pferdefestival / Ising, 08.-11. September 2016

Munich Indoors / München, 10.-13. November 2016 (Finale)

Petra Hofmann (Turnierleitung); Jürgen Koschel (Jurymitglied); MEGGLE Champion of Honour Benjamin Werndl; Ulrike Steeb (EN GARDE); Dr. Dieter Hofmann (Jurymitglied); · Foto: Ursula Puschak