Dressurreiten: Anabel Balkenhol Siegerin GERMAN DRESSAGE MASTER

Stuttgart – Die 40-jährige Anabel Balkenhol (Rosendahl) gewann am Sonntagvormittag vor 4.800 Zuschauern in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle den Grand Prix Special um den Preis der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe und damit den Titel GERMAN DRESSAGE MASTER 2012. Auf Dablino FRH kam sie auf 75.933 Prozent und sicherte sich damit 7.200 Euro Preisgeld. Die Gewinnerin der Team-Bronzemedaille bei den Weltreiterspielen 2010 in Lexington zeigte sich sehr zufrieden mit ihrem Hannoveraner Hengst: „Dablino war gestern sehr relaxed, heute etwas abgelenkt, dadurch hatten wir einen kleinen Fehler in der Passage.“ Sie hatte bereits am Samstag die Qualifikation zum Grand Prix Special gewonnen. Klaus Balkenhol, Trainer seiner Tochter Anabel und von Helen Langenhanenberg, ergänzte stolz: „ Für mich persönlich war es ein super Wochenende, weil mit Helen und Anabel alle Prüfungen gewonnen wurden. Ich bin den Weltcup nicht geritten, weil wir gerade im Umbruch sind. Im Januar starte ich mit Dablino dann mit neuer Kür. Deshalb bin ich sehr dankbar, hier den DRESSAGE GERMAN MASTER reiten zu können“.

Auch auf den beiden nächsten Plätzen folgten die Platzierten des Vortages: Die Österreicherin Victoria Max-Theurer wurde im Sattel ihrer zehnjährigen Hannoveraner Stute Blind Date Zweite (75.022) und erhielt dafür 6.200 Euro Preisgeld. Erneut den dritten Platz belegte Dorothee Schneider (Framersheim) – mit Forward Looking, einer elfjährigen Westfalen-Stute, schaffte die Mannschafts-Silbermedaillengewinnerin von London diesmal 72.200 Prozent und durfte 4.600 Euro Preisgeld mitnehmen.

Andreas Kötterheinrich von der Nürnberger Versicherungsgruppe freut sich, auch im nächsten Jahr, beim 29. STUTTGART GERMAN MASTER, wieder dabei zu sein: „Stuttgart ist ein Turnier mit Zufriedenheitsgarantie“.