Dressurreiten: Alle MEGGLE Champions in Aachen - von Matthias bis Helen

(Aachen)  Das ist eher selten: Alle MEGGLE Champions der vergangenen Jahre treffen bei der dritten Station der internationalen Dressurserie im Rahmen des CHIO Aachen in dieser Woche aufeinander: Helen Langehanenberg aus Billerbeck, die im März in Dortmunds Westfalenhalle das Finale von MEGGLE Champions gewann, ist dabei, außerdem Kristina Sprehe (Dinklage), die zuvor zweimal in Folge triumphierte, Isabell Werth aus Rheinberg und Matthias Alexander Rath aus Kronberg.

Die vier MEGGLE-Champions bilden gemeinsam das deutsche Nationenpreisteam für Aachen und können zeitgleich den Weg ins nächste MEGGLE Champions-Finale ebenen. Für die renommierte Serie wird der Grand Prix Special in der Soers wie immer die entscheidende Prüfung sein. Die vier besten Teilnehmer qualifizieren sich für das Finale im März 2015 in Dortmund. Der erste Schritt wird am Donnerstag, dem 17. Juli ab 09.00 Uhr gemacht. Dann findet der Grand Prix des CDIO im Preis der Familie Tesch in Aachen statt. Die besten 30 Reiter/Pferd-Paare treten dann am Samstag, dem 19. Juli, ab 09.00 Uhr im MEGGLE-Preis, dem Grand Prix Special an. Dort geht es um die „Fahrkarten“ ins Finale von MEGGLE Champions. Teilnehmer aus 15 Nationen treten in Aachen an, darunter auch Doppel-Olympiasiegerin Charlotte Dujardin aus Großbritannien und die Niederländerin Adelinde Cornelissen.

Die dritte Station von MEGGLE Champions ist live bei www.clipmyhorse.tv zu sehen. Toni und Marina Meggle sind die Initiatoren und Sponsoren der Serie und beide sind „vom Fach“ – selbst begeisterte Dressurreiter. MEGGLE Champions wird seit dem Jahr 2009 ausgetragen und umfasst in der Saison 2014 sieben Stationen. Das Finale in Dortmund im März 2015 ist mit mehr als 100.000 Euro Preisgeld dotiert.