Dressurfestival Bon Homme 2013: Ergebnisse vom Freitag

 

Der erste Sieg Richtung Goldenes Pferd geht an Thomas Wagner

(Werder) – … und wieder Thomas Wagner ! Nachdem er bereits gestern die Intermediaire II für sich entscheiden konnte, gewann der amtierende Berufsreiter Champion aus Bad Homburg ging 72,13 Prozent den Grand Prix und damit die erste Wertungsprüfung Richtung Goldenes Pferd 2013. Mit viel Feingefühl vorgestellt, punktete der 11-jährige niederländische Wallach und Sieger des Louisdor-Preises 2012 „Very Keen“ vor allem durch seine Versammlungsbereitschaft. Marion Engelen aus Kerken am Niederrhein und der von ihr selbst ausgebildete Diego OLD sicherten sich mit 71,87 % Platz Zwei. und damit eine gute Ausgangsposition beim Ritt um das Goldene Pferd. Und auch der mit 69,36 Prozent Drittplatzierte Holga Finken sicherte sich mit dem ehemaligen Bundeschampion Daily Pleasure v. De Niro <klosterhof-medingen.pro-equi.de/cms/front_content.php; eine gute Ausgangsposition beim Ritt um das Goldene Pferd 2013. Der Vorjahressieger Hartwig Burfeind landete mit Richmond und 68,55 Prozent heute nur auf Platz 4. „Da muss ich morgen wohl ordentlich angreifen“, lacht Burfeind, der das Dressurfestival auf dem Gestüt Bonhomme seit der ersten Stunde begleitet. Noch ist nichts entschieden und alle gehen gut gelaunt in die nächsten beiden Tage. Der Grand Prix heute fließt einfach in die Wertung mit ein. Die 15 besten Reiter aus dieser Prüfung gehen in die Grand Prix Kür am Samstagabend (1,5 fache Wertung) und schließlich am Sonntag in den Grand Prix Special, der mit doppelter Wertung den Sieger des Goldenen Pferdes 2013 hervorbringen wird.

Die Tour um das Goldene Pferd und das darum stattfindende außergewöhnliche Dressurturnier findet immer mehr Anklang in der Reitsportszene. Insgesamt gingen heute 26 Reiterinnen und Reiter im Grand Prix an den Start.

In der Qualifikation zum Bundeschampionat für 6-jährige Pferde sicherten sich gleich 4 Teilnehmer das Ticket für Warendorf: Mit einer Wertnote von 8,3 siegten Marion Loew (Hardenberg) und Danccini knapp vor Lena Feistkorn (Neustadt) und DSP Herzensfürst, deren Ritt mit 8,2 bewertet wurde. Im September ebenfalls mit dabei Bonhomme-Ausbilder Frederic Wandres mit Sylvester und Isabel Bache (Kirchwalsede) mit Bobcat, die beide mit einer 8,0 auf dem dritten Platz landeten.

Morgen wartet ein weiterer spannender Tag auf Reiter und Gäste. Auf dem Programm steht gutes Wetter, die Einlaufprüfung zur erstmalig stattfindenden Qualifikationsprüfung zum Nürnberger Burgpokal am Sonntag, ein Kurz Grand Prix sowie am Abend dann die Grand Prix Kür. Diese publikumsbeliebte Prüfung findet legendär in der außergewöhnlichen Reithalle des Gestüts statt. Die helle Halle mit ihren Säulen, Stuckverzierungen und großen Holztoren umfasst einen etwa 30 mal 70 Meter großen Reitbereich und 900 Sitzplätze und ist in ihrer Gestaltung an die berühmte "Spanische Hofreitschule" in Wien angelehnt.

Ergebnisse vom Freitag Dressurfestival „Der Ritt um das Goldene Pferd“, Bon Homme 2013:

Dressurpferdeprüfung Kl. M –

Qualifikation zum Bundeschampionat der 6-jährigen Dressurpferde:

1.Marion Loew (Hardenberg) – Danccini – 8,3

2.Lena Feistkorn (Neustadt) – DSP Herzensfürst – 8,2

3.Frederic Wandres (Werder) – Sylvester – 8,0                                                  

3.Isabel Bache (Kirchwalsede) – Bobcat – 8,0

4.Susann Göbel (Neustadt) – DSP Quadroneur – 7,8

Grand Prix de Dressage – Dressurprüfung Kl. S ****

1.Thomas Wagner (Bad Homburg) – Very Keen – 72,13 %

2.Marion Engelen (Aldekerk) – Diego OLD – 71,87 %

3.Holga Finken (Aller-Weser) – Daily Pleasure – 69,36 %

4.Hartwig Burfeind (Sandbostel) – Richmond – 68,55 %

5.Kim Jesse ( Warendorf) – Charming – 67,88 %

6.Nuno Palma e Santos (Wedel) – Rose Response – 67,49 %

7.Anke Bergmann (Elmlohe) – Royana – 67,45 %

8.Kathleen Keller (Harsefeld) – Wonder FRH – 67,06 %

9.Alexandra Bimschas – Dick Tracy OLD – 66,43 %

Foto von Jan-Pierre Habicht: Thomas Wagner und Very Keen im Grand Prix