Dressur-News: Victoria Max-Theurer in Salzburg 2012 - Vier Siege bei vier Starts

Starke Konkurrenz gab es heute für Victoria Max-Theurer in der Musikkür. Die Konkurrenz legte leistungsmäßig noch ein Schäuferl drauf und so hatte man bei der CDI5* Musikkür heute uneingeschränkten Dressurgenuss. Vor allem Patrik Kittel (SWE) war ein starker Konkurrent, begeisterte das heimische Publikum mit einer Kür voller Esprit und einem kongenialen Toy Boy, der sich elastisch und aussdrucksstark in den Lektionen zeigte (76,075%). Am Ende griff dann aber doch unsere Vici Max-Theurer nach den Sternen. Die junge Oberösterreicherin legte mit ihrem Eichendorff eine schwungvolle Kür in das weihnachtliche Salzburgarena-Viereck. Viermal Platz eins, einmal Platz zwei, herausragende 76,775 % für eine lektionssichere, dynamische Kür, die vom Publikum frenetisch beklatscht wurde. Das war der vierte Sieg beim vierten Start für Victoria Max-Theurer und der zweite mit ihrem 14-jährigen Hengst - die anderen beiden hatte sie mit Blind Date in der Grand Prix Special eingesammelt.

Eine Schleifensammlung auf höchster Ebene gab es außerdem für Österreichs Renate Voglsang (T), die mit Fabriano einen doppelten Erfolg feiern konnte.  Zum einen den feinen dritten Platz mit satten 75,450% auf dem Florestan-Sohn, der zum anderen aus Salzburger Zucht stammt und somit hier besonders gefeiert wurde.

Bilder: Salzburg-Seriensiegerin Victoria Max-Theurer © Nini Schäbel