Dressur-News: Preis der Zukunft 2013 - Teilnehmer für Münster stehen fest

Münster (fn-press). Die Teilnehmer für den „Preis der Zukunft“ stehen fest. Der „Preis der Zukunft“, der im Rahmen des K+K-Cups in Münster (23. bis 27. Januar) ausgetragen wird, zählt zu den wichtigsten Prüfungen für die Nachwuchs-Dressurreiter und dient regelmäßig der Standortbestimmung in der Altersklasse Junge Reiter zum Jahresbeginn. Zugelassen sind Paare mit entsprechenden Vorjahreserfolgen insbesondere bei Europa- oder Deutschen Meisterschaften der Junioren und Jungen Reiter. Die endgültige Entscheidung fiel im Rahmen eines Vorbereitungslehrgangs in Warendorf.

Folgende Paare, die ihre Teilnahme auch schon zugesagt haben, erhielten eine Startgenehmigung für den Preis der Zukunft (in alphabetischer Reihenfolge): Kristin Beer (Babenhausen/BAY) mit Diamond Boy; Michelle Budde (Zeven/HAN) mit Welcome Forever; Annabel Ebner (Elchingen/BAW) mit Well-Done; Janet Egbers (Haftenkamp/WES) mit Daniel Craig; Kevin Herold (Viersen/RHL) mit Ropeter; Sophie Holkenbrink (Münster/WEF) mit Piko's Son; Florine Kienbaum (Lohmar/RHL) mit Don Windsor OLD; Petra Middelberg (Glandorf/WEF) mit Moncassado; Carolin Miserre (Springe/HAN) mit Welwyn; Juliane Nuscheler (Altenstadt/BAY) mit Fascinate; Juliette Piotrowski (Kaarst/RHL) mit Dornfelder oder Sir Diamond; Johannes Rühl (Idstein/HES) und Vivian Scheve (Dortmund/WEF) mit Bellheim.  Hba