Dressur-News: Falk Rosenbauer im NÜRNBERGER BURG-POKAL von Verden vorne

Verden/Aller. Eine stark besetzte Konkurrenz erlebten die Zuschauer in der Qualifikationsprüfung zum NÜRNBERGER BURG-POKAL, die im Rahmen der Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde in Verden ausgetragen wurde. Dabei hatte der Wahl-Flensburger Falk Rosenbauer das beste Ende für sich. Mit dem achtjährigen Wallach Hohe Luft’s Ramstein dominierte er den Wettbewerb und ritt mit starken 73,805% zum Sieg. In der aufgrund des hohen Zuspruchs geteilten Prüfung ging die goldene Schleife der zweiten Abteilung an die Norwegerin Isabel Bache, die den erst siebenjährigen Hannoveraner Hengst Riverdance vorstellte.

Für Isabell Werth und Lezard blieb hinter Falk Rosenbauer Rang zwei. Charlott-Maria Schürmann, im Vorjahr mit Burlington immerhin Finalsiegerin der Serie, blieb beim Start mit ihrer neuen Nachwuchshoffung Edward der fünfte Platz. Insgesamt nahmen an der in der Grand-Prix-Arena ausgetragenen Prüfung 28 Paare teil.

Zuletzt konnte sich der frühere Berufsreiterchampion 2009 mit Desperados für das Finale des populären Wettbewerbs qualifizieren. Inzwischen wird der Hengst von Kristina Sprehe geritten und erlebte mit der olympischen Mannschaftssilbermedaille von London seinen bisherigen Karrierehöhepunkt. Falk Rosenbauer selbst hat mit dem Sieg von Verden zum fünften Mal einen Startplatz im Finale des NÜRNBERGER BURG-POKALs erreicht. Dieses wird Mitte Dezember traditionell in der Frankfurter Festhalle ausgetragen.

Die 1992 ins Leben gerufene Turnierserie hat sich zu einer der renommiertesten Reihen entwickelt und genießt auch international höchste Anerkennung. Seit ihrer Gründung ist sie bei Aktiven, Richtern und Zuschauern gleichermaßen populär und hat zahlreiche Olympiasieger, Welt- und Europameister hervorgebracht. Der auf die Initiative von Hans-Peter Schmidt, Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands e.V. und Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN, begründete Wettbewerb ist die bedeutendste Prüfung dieser Art weltweit.

Bei den Olympischen Spielen 2012 in London und im Nationenpreis des CHIO Aachen 2013 waren für die deutsche Equipe ausschließlich Pferde nominiert, die über den NÜRNBERGER BURG-POKAL gefördert wurden.

Weitere Infos unter www.nuernbergerburgpokal.de