Dressur-News: Beatrice Buchwald im NÜRNBERGER BURG-POKAL in Isernhagen siegreich

Isernhagen. Mit dem Erfolg von Beatrice Buchwald und der achtjährigen Oldenburger Stute Weihegold OLD endete am Sonntag die Qualifikationsprüfung zum NÜRNBERGER BURG-POKAL in Isernhagen. Das fünfköpfige Richtergremium bewertete die Vorstellung des für den Reit- und Fahrverein Graf von Schmettow Eversael startenden Paares mit ausgezeichneten 73,805%. Saskia Lieben-Seutter und Daily Mirror lagen etwas mehr als einen halben Prozentpunkt auf dem zweiten Platz. Die mehrfache Olympiasiegerin Isabell Werth und ihre Nachwuchshoffnung Lezard beendeten die Prüfung auf dem dritten Platz.

Nachdem die Amazone in der Vorwoche bei der im Rahmen der Deutschen Meisterschaften von Balve ausgetragenen Qualifikation einen guten fünften Platz erreichte, konnte sie nun einen der größten Erfolge ihrer jungen Karriere feiern: Die Teilnahme beim Finale der bedeutendsten Prüfung talentierter Dressurpferde Mitte Dezember in der Frankfurter Festhalle.

Die 1992 auf Initiative von Hans-Peter Schmidt, Aufsichtsratsvorsitzender des Namensgebers NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands e.V. und Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung ins Leben gerufene Serie für sieben- bis neunjährige Nachwuchspferde gilt als Deutsche Meisterschaft dieser Altersklasse und ist ein wichtiger Meilenstein in der Ausbildung des vierbeinigen Nachwuchses.

Eindrucksvoll bestätigt wurde dies jüngst bei den Deutschen Meisterschaften am, bei denen das aktuelle Traumpaar des deutschen Dressursports sämtliche Konkurrenzen dominierte. Als Gewinnerin von Grand Prix Special und Grand Prix Kür konnten Helen Langehanenberg und Damon Hill NRW ihre beiden Titel verteidigen. Die Weltcupgewinnerin aus Münster stellte ihre Klasse eindrucksvoll unter Beweis und distanzierte die jeweils Zweitplatzierten Isabell Werth und Don Johnson FRH um mehr als vier Prozentpunkte. Sowohl in Grand Prix Special als auch in der Grand Prix Kür platzierten sich auf den ersten vier Rängen Pferde, die über den NÜRNBERGER BURG-POKAL den Weg in den großen Sport gefördert wurden.