Dressur: Holga Finken gewinnt im NÜRNERGER BURG-POKAL bei den Weltmeisterschaften in Verden

Verden. Für den Stall von Ausbilder Holga Finken war es ein außerordentlich erfolgreiches Wochenende im NÜRNBERGER BURG-POKAL. Sowohl in der Einlaufprüfung am Freitag als auch in der Qualifikation am Samstag gingen die goldenen Schleifen nach Kirchwalsede. Genauer gesagt, blieb der Sieg in der Familie: Während der erste Platz am Freitag an Ehefrau Saskia Lieben-Seutter und den achtjährigen Hannoveraner Wallach Du Soleil ging, setzten die Richter in der Qualifikation Holga Finken selbst auf den Rang eins.

Mit Hofgraf, ebenfalls ein achtjähriger Hannover Wallach, erreichte er insgesamt 72,049% und distanzierte die Dänin Kristine Möller und Reve en Noir (70,634%) deutlich. Dritte wurden Victoria Michalke und Wasabi OLD, ein erst siebenjähriger Wallach mit 69,756%.

Der 1992 ins Leben gerufene NÜRNBERGER BURG-POKAL ist eine der renommiertesten Serien im Pferdesport. Seit ihrer Gründung vor 20 Jahren ist sie bei Aktiven, Richtern und Zuschauern gleichermaßen populär und hat bislang zahlreiche Olympiasieger, Welt- und Europameister hervorgebracht. Der auf Initiative von Hans-Peter Schmidt, Aufsichtsratsvorsitzender des Namensgebers NÜRNBERGER Versicherungsgruppe, Präsident des Bayerischen Reit- und Fahrverbands e.V. und Präsidiumsmitglied der Deutschen Reiterlichen Vereinigung FN ins Leben gerufene Wettbewerb für sieben- bis neunjährige Nachwuchspferde gilt als Deutsche Meisterschaft des jungen Dressurpferdes.

Aktuell starten bei den Olympischen Spielen in London für die deutsche Equipe mit Damon Hill, Desperados, Diva Royal und Dablino ausschließlich Pferde, die über den NÜRNBERGER BURG-POKAL ihren Weg in den großen Sport fanden.

Bereits im Vorjahr gelang Holga Finken und Hofgraf die Qualifikation für das Finale der Serie in der Frankfurter Festhalle. Allerdings konnte das Paar seine Stärken nicht ausspielen und beendete die Prüfung als Zehnte. Die goldene Schleife ging an Carola Koppelmann und den achtjährigen Wallach Desperado OLD. Die Warendorfer holte sich bei der 20. Auflage den prestigeträchtigen Erfolg mit hervorragenden 75,40 % vor Isabell Werth mit Flatley und Oliver Oelrich, der Rock Forever vorstellte.

Bereits am kommenden Wochenende wird beim Dresdner Grand Prix in der sächsischen Landeshauptstadt die nächste Qualifikation für den NÜRNBERGER BURG-POKAL ausgetragen

Weitere Infos unter www.nuernbergerburgpokal.de

Die Stationen des NÜRNBERGER BURG-POKAL 2012:

Redefin - Dorothee Schneider          St. Emilion                  73,122 %

Mannheim - Uta Gräf                            Damon Jerome          70,780 %

Mannheim - Isabell Werth                      Laurenti                       70,780 %

Lübeck - Kathleen Keller                  Desperados                74,309 %

München-Riem - Patrik Kittel                        Uno Donna Unique     78,098 %

Balve (Deutsche Meisterschaften) - Marion Engelen                 Sir Oliver                    70,732 %

Lingen - Nadine Capellmann           Diamond Girl              72,650 %

Bonhomme (Potsdam) - Jan-Dirk Gießelmann        Real Dancer               74,732 %

Freudenberg - Anna-Sophie Fiebelkorn    Benetton Dream         71,561 %

Bettenrode - Kathleen Keller                  Lord                            70,829 %

Verden (WM junge Pferde) - Holga Finken                     Hofgraf                       72,049 %

Dresden - 10.08. - 12.08.

Perl-Borg - 08.09. - 09.09.

Donaueschingen - 13.09. - 16.09.

Gut Auric Krefeld - 29.09. - 30.09.

Nürnberg - 30.10. - 04.11.

Frankfurt - 13.12. - 16.12.

Foto von Karl-Heinz Frieler: Holga Finken mit dem 8-jährigen Hannoveraner Wallach Hofgraf