Drei Tage Pferdesport pur - Nord-Ost-Pferd 2015 in Rendsburg

(Rendsburg) Es wird mächtig voll werden auf dem Rendsburger Messegelände, denn das Reitturnier Nord-Ost-Pferd vom 12. - 14. Juni sprengt tatsächlich vertraute Dimensionen. Rund 3000 Nennungen für das dreitägige Turnier auf mehreren Plätzen sind organisatorisch eine Herausforderung und ließen die Veranstalter lange rechnen: Wie funktioniert die Zeiteinteilung bei so einem Andrang? Turnierleiter Hans-Georg Volquards verbrachte also viel Zeit am Schreibtisch, um Teilnehmerzahlen, Plätze, Richter- und Helfereinsatz in geordnete Bahnen zu lenken. Aber - die Reitgemeinschaft Linnhof darf die Resonanz als Kompliment werten.

Am Freitag um Punkt sieben Uhr beginnt die Nord-Ost-Pferd mit einem Springpferdetag in den Kl. A bis M, ab Samstag gesellt sich dann die Disziplin Dressur und am Sonntag die Hunterklassen mit ihren Prüfungen zu den Springen dazu. Dann geht die Blickrichtung auch schon in Richtung Kreismeisterschaft, denn sowohl die Abteilungen der RuFV im Reiterbund Rendsburg-Eckernförde, als auch die Springreiter aller Alterklassen ermitteln auf dem NORLA Messegelände bei der Nord-Ost-Pferd ihre Titelträger. Über 40 Prüfungen stehen auf dem Programm. Highlights sind neben den Kreismeisterschaften der Balios-Hunter-Cup, das Champ-Mannschaftsspringen Kl. A für Vereine und die Qualifikationen zu den Bundeschampionaten der Springponys. Den krönenden Abschluss setzen am Sonntag auf dem Gelände zwei spektakuläre Prüfungen: Der Preis der Rendsburger Stadtwerke in einem Springen der Kl. S* mit Stechen und daran anschließend das Champ-Mannschaftsspringen.

Die Plätze sind vorbereitet, ab Dienstag geht der Aufbau in die heiße Phase. Der große Turnierplatz misst 100 mal 90 Meter und geritten wird das ganze Wochenende über auf Gras.