Doppelsieg für Matthias Alexander Rath in der Einlaufprüfung zum NÜRNBERGER BURG-POKAL

München. Am vergangenen Wochenende feierte Matthias Alexander Rath im Sattel von Totilas im belgischen Kapellen ein fulminantes Comeback. Das Duo meldete sich nach fast zweijähriger Pause erfolgreich zurück. Im Rahmen der Pferd International stellte Rath in der Einlaufprüfung zum NÜRNBERGER BURG-POKAL hocherfolgreich zwei seiner Nachwuchshoffnungen vor.

Er sicherte sich im Sattel von Danönchen (Danone x Rohdiamant) mit satten 73,341 Prozent den Sieg in der Prüfung. Darüber hinaus belegte er mit Es Fangar’s Samba King zusätzlich noch den zweiten Platz im Wettbewerb. Die Richter vergaben glatte 72 Prozent. Auf den Plätzen zwei und drei folgten mit Victoria Michalke im Sattel von Novia sowie Anja Plönzke im Sattel von Revolverheld NRW zwei Lokalmatadore. Fünfte im Bunde war Dressurqueen Helen Langehanenberg mit Diamigo OLD.

Die Qualifikationsprüfung zum NÜRNBERGER BURG-POKAL gehört am Sonntag ab 8 Uhr zu den sportlichen Höhepunkten am Finaltag der Pferd International. Nur der Sieger qualifiziert sich für das Jahresfinale im Dezember in der Frankfurter Festhalle.