DOKR erwirbt Mehrheitsanteile an Sam

DOKR erwirbt Mehrheitsanteile an Sam

Warendorf (fn-press). Vielseitigkeits-Weltmeister Michael Jung (Horb) kann auch in Zukunft mit seinem Ausnahmepferd La Biosthetique Sam FBW planen. Das Deutsche Olympiade-Komitee für Reiterei (DOKR) unterzeichnete am Freitag den Vertrag, mit dem es 47 Prozent Mehrheitsanteile an dem elfjährigen Württemberger Wallach übernimmt. Erich Single aus Pfalsgrafenweiler erwirbt 13 Prozent an Sam, Familie Jung hält wie bisher 40 Prozent. Der Wert des Pferdes ist auf 766.666,66 Euro festgeschrieben.

Bislang gehören Sabine Kreuter aus Stöttwang-Thalhofen 60 Prozent an Sam, die sie jetzt an das DOKR in Warendorf und Erich Single abtritt. „Wir sind glücklich, dass es dem DOKR gemeinsam mit Herrn Single und einigen Sponsoren gelungen ist, so ein Ausnahmepaar wie Michael Jung und Sam als Team zu erhalten“, sagte DOKR-Geschäftsführer Reinhard Wendt nach Abschluss der Verhandlungen, die seit den Weltreiterspielen in Kentucky andauerten.

Der Kaufvertrag wird allerdings erst ein halbes Jahr nach Vertragsabschluss wirksam und ist abhängig von einer erneuten tierärztlichen Begutachtung des Pferdes. Hintergrund der tierärztlichen Untersuchung ist, dass bei Sam Ende vergangenen Jahres ein Herzgeräusch festgestellt worden ist. Eine Leistungsbeeinträchtigung war allerdings nicht gegeben. „Aufgrund des Herzbefundes besteht ein gewisses Risiko, das wir soweit es geht ausschließen möchten. Deshalb werden wir uns in einem halben Jahr erneut vergewissern, ob Sam weiter im Spitzensport einsetzbar ist“, erklärte Wendt.