DM Zweispänner und Pony-Zweispänner: Böhme und Freund treten zur Titelverteidigung an

Schildau (fn-press). Vor heimischem Publikum wurde Oliver Böhme im vergangenen Jahr in Grumbach-Wilsdruff in der Nähe von Dresden Deutscher Meister der Zweispänner. In diesem Jahr werden die nationalen Titelkämpfe der Zweispänner und Pony-Zweispänner vom 11. bis 14. Juli in Schildau in Sachsen ausgetragen.

Auch Oliver Böhme wird dann dort antreten, um seinen Titel zu verteidigen. Zu den Startern in Schildau gehören unter anderem auch die Deutsche Meisterin von 2011 und amtierende Weltmeisterin Carola Diener (Lähden), der sechsmalige Deutsche Meister Sebastian Warneck (Nunsdorf) sowie Arndt Lörcher (Wolfenbüttel), der mit einem Sieg in Lähden und Platz zwei in Blievenstorf in dieser Saison schon auf sich aufmerksam gemacht hat. Zugleich sind die nationalen Titelkämpfe auch eine weitere Sichtung für die Weltmeisterschaften der Zweispänner, die vom 28. August bis 1. September in Topolcianky in der Slowakei stattfinden. Auch die Pony-Zweispännerfahrer kommen nach Schildau um ihren Meister zu ermitteln. Im vergangenen Jahr siegte der damals erst 15-jährige Marco Freund, Sohn des international erfolgreichen Vierspännerfahrers Michael Freund. Er bewies starke Nerven und ließ die komplette nationale Konkurrenz hinter sich.

Das Turnier beginnt in Schildau am Freitag mit der Dressur, am Samstag starten alle Gespanne im Hindernisfahren. Erst am Sonntag folgt dann die Geländeprüfung. Das Besondere an den Geländehindernissen ist, dass sie verschiedenen Schildbürgerstreichen nachempfunden sind. Schildau war bereits Austragungsort für Sächsische und Deutsche Meisterschaften sowie für WM-Qualifikationen. Die Organisatoren rund um den Verein der Privilegierten Schützengilde Schildau und die Fahrsport-Arena haben somit langjährige Erfahrungen im Ausrichten großer Fahrsport-Events. evb