DM Springreiten Balve 2013: Eva Bitter reitet zu ihrem fünften Titel

 

Katrin Eckermann neue deutsche Vize-Meisterin

Balve (fn-press). Am Ende setzte sich die Routinierteste durch: Eva Bitter schnappte in einem rasanten Stechen ihrer Konkurrentin Katrin Eckermann den Titel „Deutsche Meisterin“ vor der Nase weg. Die 39-Jährige aus dem niedersächsischen Bad Essen ritt bei der DM in Balve zu ihrem inzwischen fünften Sieg bei der Deutschen Meisterschaft der Springreiterinnen.

Die Siegerin musste im Stechen ermittelt werden. Eva Bitter und Katrin Eckermann waren in der ersten Wertung am Freitag und den beiden Umläufen des Finales am Samstag fehlerfrei geblieben. Im Sattel des elfjährigen Hengstes Perigueux, der dem Niedersächsischen Landgestüt Celle gehört, meisterte Bitter den Stechparcours in fehlerfreien 38,6 Sekunden. Fehlerfrei blieb zwar auch die 22-jährige Katrin Eckermann, die den neunjährigen Firth of Lorne in der Damenkonkurrenz einsetzte, aber die Zeit reichte nicht: 40,12 Sekunden.

Eva Bitter war die Erleichterung deutlich anzumerken. Vor zwei Wochen war sie mit Perigueux beim Turnier in Nörten-Hardenberg gestürzt. Das Pferd kam mit dem Schrecken davon, aber die Reiterin hatte sich einige Prellungen zugezogen. „Ich bin froh, dass wir das so gut weggesteckt haben und hier volle Leistung zeigen konnten“, sagte sie. Um wieder Sicherheit zu gewinnen, hatte sie ein paar Mal bei Marcus Ehning trainiert. Eva Bitters Lebensgefährte Marco Kutscher unterstützt seine Partnerin zwar auch, ist aber zeitlich im Stall Beerbaum stark eingebunden. „Mit Marcus arbeite ich schon viele, viele Jahre zusammen.“

Katrin Eckermann, die schon zweimal die Goldmedaille bei der Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse der Jungen Reiter gewann, ritt nun zum ersten Mal bei den Senioren in die Medaillenränge und freute sich über Silber. Bronze gewann die 24-jährige Sarah Nagel-Tornau. Sie mag sich ein bisschen geärgert haben: Kein Springfehler in den drei Parcours, aber zweimal schlugen 0,25 Zeitfehlerpunkte zu Buche. Die erfolgreiche Westfälin, die drei Jahre bei Otto Becker trainiert hatte, reitet seit zwei Monaten im Stall von Oliver Lemmer im rheinischen Lohmar. Frisch mit ihrem wirtschaftswissenschaftlichen Studienabschluss ausgezeichnet, hätte die zierliche Amazone heute eigentlich an der großen Bachelor-Party teilnehmen müssen. Aber sie zog den Start in Balve vor – eine Entscheidung, die mit einer Medaille belohnt wurde.

Foto: Maximilian Schreiner