DKB-Riders Tour – Spekulationen zurück gewiesen

 

DKB-Riders Tour – Spekulationen zurück gewiesen

 

(Mühlen) Die Veranstalter und Initiatoren der internationalen Springsportserie DKB-Riders Tour haben irritiert auf Spekulationen reagiert, denen zufolge die Zukunft der Springsportserie ungewiss sein soll. „Das entbehrt jeder Grundlage und ist definitiv falsch“, stellt der Geschäftsführer der Riders Tour GmbH, Paul Schockemöhle aus Mühlen, klar.  „Weder bei mir noch bei meinen Mitgesellschaftern ist im Vorfeld der Munich Indoors nachgefragt worden. In dem Fall hätte man die Vermutungen gleich ins Reich der Phantasie verweisen können, aber das hätte dann ja vielleicht eine spektakuläre Geschichte zunichte gemacht“.

Die Munich Indoors sind die letzte Saison-Etappe der DKB-Riders Tour, die 2011 über insgesamt sieben Stationen lief. Bei jeder einzelnen Etappe wird in der Wertungsprüfung ein Preisgeld von mindestens 80.000 Euro ausgeschüttet. Die drei besten Reiter erhalten zum Abschluss jeweils einen neuen PKW. Dies entspricht exakt dem Modus der Springsportserie seit 2008 und gilt unverändert.

 

DKB-Riders Tour im Internet – www..DKB-riderstour.de