DKB-Riders Tour 2015 in Wiesbaden: Katharina Offel gewinnt Qualifikation

(Wiesbaden) Sie gewann mit ihrem „Freund“, der Charlie heißt, ein westfälischer Schimmelwallach ist und 12 Lenze zählt: Katharina Offel, in Rosenheim geboren, für die Ukraine startend und in den Niederlanden nahe Maastricht seit kurzem zuhause, hat die Qualifikation zur DKB-Riders Tour in Wiesbaden gewonnen. In fehlerfreien 38,22 Sekunden flitzten Pferd und Reiterin durch das Stechen im Preis des hessischen Ministerpräsidenten.

„Das war schon anspruchsvoll gebaut,“ so das Urteil der Siegerin über die Qualifikation zur dritten Wertungsprüfung der laufenden Tour-Saison, „ließ sich aber trotzdem gut reiten. Auch der Boden war gut, das passte alles.“ So hätte sie es auch am Pfingstmontag gern, wenn im Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden und Qatar Friendship die Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour entschieden wird und die ist mit 100.000 Euro Preisgeld dotiert und wird von 17.00 – 18.00 Uhr im HR in der Sendung Heimspiel übertragen.

Auf den zweiten Rang jumpten Holger Wulschner (Groß Viegeln) und der zehn Jahre alte BSC ChaChaCha in 38,48 Sekunden. Der Titelverteidiger in der DKB-Riders Tour will sich am Pfingstmontag auf ein anderes Pferd setzen: „Ich habe mir überlegt, dass ich BSC Cavity nehme, der doch etwas mehr Erfahrung hat als ChaCha. Der ist manchmal wie ein kleines Kind mit Flausen im Kopf. Wenn ich allerdings an diese Runde hier denke, komme ich ein klein wenig ins Zweifeln.“ Insgesamt acht Paare sprangen ins Stechen der Qualifikation. Platz drei eroberte der Belgier Constant van Paesschen mit Citizenguard Talaat, Vierter wurde der Argentinier Jose Larocca mit GDE Matrix.

Rund um den Parcours herrschte Riesenandrang und ein ums andere Mal entrang sich ein „Ahhhh“ oder „Ohhh“ den Zuschauerkehlen. Das war auch der Fall, als die Führende in der DKB-Riders Tour, Janne Friederike Meyer aus Hamburg, mit Charlotta gleich am ersten Sprung im Umlauf einen Fehler hatte. Die einstige Mannschafts-Weltmeisterin disponierte kurzfristig um – reiste nach Wiesbaden statt zur Baltica Tour nach Polen. Sie ist genauso für die Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour am Pfingstmontag qualifiziert wie die beiden Verfolger David Will (Pfungstadt) und Derbysieger Christian Glienewinkel (Celle) und auch die beiden Fünften Jamie Kermond (Australien) und André Plath (Timmendorf), sowie Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen).

Ergebnis Qualifikation zur Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour,

Preis des Hessischen Ministerpräsidenten:

1. Katharina Offel (Ukraine), Charlie 0/38,22, 2. Holger Wulschner (Groß Viegeln), BSC ChaChaCha 0/38,48, 3. Constant van Paesschen (Belgien), Citizenguard Taalex 0/41,07, 4. Jose Maria Larocca (Argentinien), GDE Matrix 4/ 41,54, 5. Felix Haßmann (Lienen), Cayenne WZ 4/ 41,63, 6. Mohammend Talaat (Ägypten), Tabea  4/ 42,09

 Bild: Charlie und Katharina Offel auf dem Weg zum Sieg in der Qualifiaktion zur 3. Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour. (Foto: Stefan Lafrentz)