DKB-Riders Tour 2014: Das Ranking nach Hamburg

 

Nisse Lüneburg gewinnt das Deutsche Spring-Derby – Carsten-Otto Nagel erobert Rankingplatz eins in der DKB-Riders Tour

(Hamburg) Die sagenhafte zweite Etappe der DKB-Riders Tour übertraf alle Erwartungen: Mehr als 25.000 Zuschauer jubelten begeistert über den Sieger Nisse Lüneburg, der mit Calle Cool zum zweiten Mal nach 2012 das Deutsche Spring-Derby gewann. Mit dem 149. Nullfehler-Ritt der Derbygeschichte und dem Sieg im Stechen gegen Andre Plath (Timmendorf/Poel) schrieb der 25-jährige Springreiter aus Hetlingen erneut Derbygeschichte.

Platz drei eroberte der neue Rankingkönig der internationalen Springsportserie, Carsten-Otto Nagel aus Wedel. Ein kleiner Flüchtigkeitsfehler mit Lex Lugar kostete die Teilnahme am Stechen, katapultierte den Titelverteidiger der DKB-Riders Tour 2013 allerdings auf Platz eins nach zwei Etappen der internationalen Serie. Und Nagel hat sich die Titelverteidigung durchaus auf die Fahnen geschrieben: „In Wiesbaden muss ich passen, aber danach werde ich wieder dabei sein.“ Überglücklich war der zweitplatzierte des Derbys, Andre Plath, der mit Cosmic Blue den 150. Fehlerfreien Ritt der Derbygeschichte abgeliefert hatte und von den Zuschauern dafür begeistert gefeiert wurde.

Paul Schockemöhle, Geschäftsführer der DKB-Riders Tour und Sportdirektor des Deutschen Spring-Derbys, sparte nicht mit Komplimenten für Nisse Lüneburg. „Ohne den anderen zu nahe treten zu wollen – aber die Art und Weise wie Nisse und Calle Cool diesen Kurs absolviert haben und wirklich alles richtig gemacht haben – das war schon ein ´Kaviarbrötchen` der Reiterei.“ Das genossen die Zehntausenden Zuschauer sichtlich. Insgesamt 31 Starter zählte diese zweite Wertungsprüfung der DKB-Riders Tour. Der Sieger der Qualifikationen, Michael Duffy aus Irland, verzichtete mit Westland Ruby auf den Derbystart. Trainer Shane Breen unterstützte diesen Entschluss: „Das ist zu groß für die Stute.“ Breen selbst wurde Sechster mit Ominerale Courcelle. Schon in fünf Tagen beginnt die dritte Etappe der DKB-Riders Tour beim Internationalen Wiesbadener Pfingstturnier.

Ergebnis 2. Wertungsprüfung DKB-Riders Tour in Hamburg:

85. Deutsches Spring-Derby - Wertungsprüfung zur DKB-Riders Tour CSI3*: Springprüfung mit Stechen - Höhe: 1.55 m

1. Nisse Lüneburg (Hetlingen), Calle Cool, 0 SP/51.45 sec; 2. Andre Plath (Insel Poel), Cosmic Blue, 4/56.48; 3. Carsten-Otto Nagel (Norderstedt), Lex Lugar, 4/163.32; 4. Gerald Nothdurft (Friedland), Amazing, 4/176.04; 5. Thomas Kleis (Gadebusch), Afp's Quick Vainqueur, 4/180.93; 6. Shane Breen (Irland), Ominerale Courcelle, 12/157.09

Ranking der DKB-Riders Tour 2014nach Hamburg:

1. Carsten-Otto Nagel (Wedel), 26 Punkte

2. Holger Wulschner (Groß Viegeln) und Nisse Lüneburg (Hetlingen), 20 Punkte

4. Andre Plath (Insel Poel) und Marco Kutscher (Bad Essen), 17 Punkte

6. Rene Tebbel (Emsbüren), 15 Punkte

7. Gerald Nothdurft (Göttingen) und Janne Friederike Meyer (Hamburg), 13 Punkte

9. Thomas Kleis (Gadebusch), 11 Punkte

10. Markus Renzel (Oer-Erckenschwick) und Shane Breen (Irland), 10 Punkte

Foto von: Karl-Heinz Frieler