DKB-Pferdewochen Rostock 2016: Jetzt galoppieren die jungen Wilden in Groß Viegeln

Foto von ACP Andreas Pantel: Lukas Burmeister und Cleo

Die ersten Sieger beim 12. Junior-Ostsee-Championat sind ermittelt

Noch vor vier Tagen galoppierten in Groß Viegeln die großen Stars im Springsattel durch den Parcours. Seit Donnerstag sind es die Nachwuchsreiterinnen und Nachwuchsreiter U 25 aus ganz Deutschland, die um Ehren und Siegerschliefen beim 12. Junior-Ostsee-Championat antreten. Zwei Reiterinnen aus Schleswig-Holstein sorgen beim Eröffnungsspringen in der Kleinen Tour U 21 für einen norddeutschen Doppelerfolg. In den beiden Abteilungen siegten Anna Braunert auf Unity B vom Fehmarnschen Ringreiterverein und Quent unter Jane-Sophie Dethlefsen (Ostmooringer RFV). In der zweiten Abteilung der Tour ging der Sieg an einen zukünftigen Mecklenburger. Der Prignitzer Lukas Burmeister war mit Cleo nicht zu schlagen. Der 18-jährige wechselt von der Spezialklasse Reiten in Neustadt/Dosse zum Landgestüt nach Redefin, um dort bereits am 1. August eine Lehre zu beginnen. Bis Sonntag gehen die „jungen Wilden“ an den Start bis zur Springprüfung der Kl. S auf Zwei-Sterne-Niveau im „Großen Preis der Güstrower Kies- und Mörtel GmbH“ der U 25 – Große Tour. Das Junior-Ostsee-Championat, entstanden aus dem Jugend-Derby im Jahr 2003, wird zum 12. Mal ausgetragen. Seit vier Jahre bietet Holger Wulschner den Youngstern im Springsattel im Rahmen der DKB-Pferdewochen Rostock diese internationale Plattform. „Ich möchte dem Sport etwas zurückgeben und die Jugendlichen im Land unterstützen“, sagt der Derbysieger von 2000 und Rider of the Year 2014. In unterschiedlichsten Touren gehen 150 Reiterinnen und Reiter mit 350 Pferden an den Start. Zu den Höhepunkten zählen am Samstag die Springprüfung der Kl. M mit den Mannschaftswertungen der Landesverbände und die Springprüfung der Kl. S** mit Siegerrunde.