DKB-Pferdewochen Rostock 2013 in Groß Viegeln: Ergebnisse vom Samstag

 

Gastgeber Holger Wulschner gewinnt zweite Qualifikation zum Großen Preis

(Groß Viegeln) Der Gastgeber des ersten internationalen Reitturniers in Groß Viegeln – DKB-Pferdewochen Rostock – gewann die Hauptprüfung des dritten Turniertages: Holger Wulschner wollte es offenkundig wissen und jumpte mit der Stute Fine Lady in 33,99 Sekunden zum Sieg. „Hab` ich ja gesagt – ich habe nicht vor, alles meinen Kollegen zu überlassen,“ grinste der 49 Jahre alte Profi verschmitzt. Notiz am Rande: Sponsorin der zweiten Qualifikation zum Großen Preis war Katharina Gadow, langjährige Pferdebesitzerin von Wulschner.

Überhaupt schlugen sich die Springreiter aus Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet in dieser zweiten Prüfung der internationalen Großen Tour. Thomas Kleis (Gadebusch), der mit seiner Top-Stute Questa Vittoria am Morgen bereits die zweite Prüfung der Mittleren Tour gewinnen konnte, wurde Dritter hinter Marek Lewicki aus Polen mit Abigej. Lewicki hatte lange geführt – bis eben Hausherr Wulschner mit der zehn Jahre alten Hannoveraner Stute Fine Lady auftauchte. Der Zweitplatzierte ärgerte sich gar nicht über den Verlust von Platz eins, denn sein Ehrenpreis war ein nagelneuer Zwei-Pferdeanhänger.

Heiko Schmidt aus Neu-Benthen jumpte mit dem Schimmel Carimo auf Rang fünf vor Andre Plath (Timmendorf) mit Cosmic Blue von Chacco Blue. „Das war schon eine schwere Prüfung, aber der Parcourschef hat es nicht einfach: Hier herrschen Top-Bedingungen mit dem Super-Boden, es sind gute Leute dabei, dann ist es nicht so einfach, das Feld sortiert zu bekommen,“ unterstrich Plath. Der junge Paul Wiktor, der erst seit wenigen Wochen bei Holger Wulschner trainiert, wurde Zehnter mit La Sweet. Insgesamt 15 Reiterinnen und Reiter schafften den Parcours ohne Fehler, drei verzichteten mit Blick auf den Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG am Sonntag oder auch aufgrund des Alters der Pferde auf ein schnelles Stechen. Dazu gehörte auch Europameister Rolf-Göran Bengtsson aus Schweden. Er saß im Sattel des neun Jahre alten Hengstes Cayado.

Trotz tropischer Temperaturen machten sich etliche Pferdesportfans neugierig auf den Weg zu den DKB-Pferdewochen Rostock und genossen im Baumschatten Springsport pur, machten einen Bummel zum Abreiteplatz und nutzten die Lübzer Strandkörbe oder das Kinderland. Am Sonntag steht der Große Preis der Deutschen Kreditbank AG als Glanzlicht am Nachmittag auf dem Programm. Dann übrigens schaut auch Comedian „Bauer Korl“ in Groß Viegeln mal vorbei….

 

Schuhbeck als „Glücksfee“

Mitten in der 2. Qualifikation zum Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG „schwebte“ zur Freude der Zuschauer Sternekoch Alfons Schuhbeck in Groß Viegeln ein. Der Meisterkoch aus München kam aus dem 768 Kilometer entfernten München, um dem Sponsorenabend der DKB-Pferdewochen Rostock die besondere Würze zu geben. Die Frage, ob er denn jetzt reiten möchte oder drei mal zwei Zuschauern zum netten Abendessen verhelfen, beantwortete Alfons Schuhbeck pragmatisch: „Wenn ich jetzt reiten wollte, ist der Parcours hin und ich glaub das Pferd auch…“ Sprach`s und warf gut gelaunt drei Bälle auf die Tribünen. Die glücklichen Fänger durften nebst Begleitung am Sponsorenabend der DKB-Pferdewochen Rostock teilnehmen und dem Gastronom des Jahres 2012 ein wenig über die Schulter schauen…

Forscher Thomas Kleis

Er wollte es besonders gut machen: Thomas Kleis, Springreiter aus Gadebusch, fuhr für Turnierchef Holger Wulschner einen der großen LKW-Pferdetransporter in das Ausstellungsgelände und unterbrach unfreiwillig aber rigoros den Informationsfluss für seine Kollegen. Der hilfsbereite Nationenpreisreiter kappte u.a. das Tonkabel zwischen Richterturm und Abreitehalle. Kommentar des Springreiters: „Au weia“….

Ergebnisse Springen vom Samstag DKB-Pferdewochen Rostock in Groß Viegeln 2013:

8 Preis von Frau Katharina Gadow,

2. Qualifikation Große Tour,

Springprüfung Kl. S** mit Stechen:

1. Holger Wulschner (Groß Viegeln), Fine Lady 0 Strafpunkte/ 33,99 Sekunden, 2. Marek Lewicki (Polen), Abigej 0/37,25, 3. Thomas Kleis (Gadebusch), For Success 0/37,31, 4. Andreas Ripke (Steinhagen), Calmado 0/38,42, 5. Heiko Schmidt (Neu-Benthen), Carimo 0/38,45, 6. Andre Plath (Timmendorf), Cosmic Blue 0/39,72 0/39,72

5 Preis Sportpferde Rainer Schulz,

2. Qualifikation Mittlere Tour,

Zweiphasen-Springprüfung Kl. S*:

1. Thomas Kleis (Gadebusch), Questa Vittoria 0/26,52, 2. Jörg Kreutzmann (Kasseburg), Chiclana 0/26,96, 3. Sören Pedersen (Dänemark), Tailormade Quinnus 0/28,33, 4. Björn Nagel (Friedrichskoog), Risohorse Emilia 0/28,39, 5. Janine Rijkens (Elmshorn), Carinjon 0/29,76, 6. Daniel Heuer (Wismar), Checker 0/ 30,00

2 Preis vom Lübzer Pils,

2. Qualifikation Youngster Tour,

Springprüfung Kl. S:

1. Jörne Sprehe (Fürth), Luna 0/54,05, 2. Dirk Klaproth (Kreiensen-Rittierrode), Quenotte 0/54,21, 3. Sören Pedersen (Dänemark), Tailormade Confidence 0/55,00, 4. Andre Schröder (Azerbaidschan), Cantares 0/55,47, 5. Lena Sennekamp (Albachten), Wolke 0/56,25, 6. Karin Ernsting (Münster), Concord 0/56,45.

11 Preis der Hell Stallion Stud GmbH,

Zeitspringprüfung:

1. Michael Witschier (Prüm), Chazar 46,53 Sekunden, 2. Enrico Finck (Zehlendorf), Cronau 48,26, 3. Christiane Boos (Prüm), A-Migo Estrada M 48,53, 4. Holger Hecht (Dahlenburg), Lightning Protection`s Comano 51,58, 5. Dr. Jörg Neubauer (Passin), Matador 48,31, 6. Nicolas Pedersen (Wohlde), Tailormade Lawito 52,94

14 Preis der Agropol Polikowski,

Springprüfung Kl. S* mit Stechen:

1. Nicolas Pedersen (Wohlde), Tailormade Stardust 0/37,67, 2. Michael Wittschier (Prüm), Galaxy HS 0/37,98, 3. Michael Wittschier, Barrichello 0/39,98, 4. Holger Hecht (Dahlenburg), Ari 0/41,36, 5. Cerrin Döhle (Hamburg), Lordany 0/44,81, 6. Gabriela Wentorf (Bad Schwartau), Bajograf 4/38,38                                                                                                                                                          

Foto von Karl-Heinz Frieler: Hinweis: Holger Wulschner mit Fine Lady

Foto von Andreas Pantel: Alfons Schuhbeck bei der Verlosung