DKB-Pferdewochen Rostock 2013: Ergebnisse vom Freitag

 

Drei auf einen Streich – DKB-Pferdewochen Rostock

(Groß Viegeln) Der Aktivensprecher der deutschen Springreiter, Jörg Naeve aus Bovenau, findet es prima bei den DKB-Pferdewochen Rostock, Pferdewirtschaftsmeisterin Karin Ernsting (Münster), Dirk Klaproth und der Derbysieger 2012 Nisse Lüneburg (Hetlingen) dürften sich sowieso sehr wohl fühlen, denn alle drei gewannen gemeinsam mit strafpunktfreien Runden und in der exakt gleichen Zeit die erste Qualifikation zum Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG, der am Sonntag das Glanzlicht der internationalen Premiere auf dem Gut Groß Viegeln ist.

Bei genau 61,47 Sekunden stoppte die Uhr bei den drei Gewinnern, das kommt auch nicht so häufig vor. „Das ist schon ziemlich kurios, ich hab` das noch nie erlebt…“ wunderte sich Lüneburg. In der exakt gleichen Zeit anzukommen, ist auch gar kein Thema für „Absprachen“. Nisse Lüneburg, der im Sattel von Derbypferd Calle Cool saß, hat ein neues Pferd in Groß Viegeln dabei. Cazaro, den braunen Holsteiner Wallach von Vize-Europameister Carsten-Otto Nagel. Wie schon Calle Cool übernahm Lüneburg Cazaro von seinem Nachbarn in Wedel.

Bester Mecklenburger Reiter war nicht der Gastgeber der DKB-Pferdewochen Rostock, Holger Wulschner, sondern der aus Dassow stammende Daniel Heuer, der in Wismar lebt und arbeitet. Mit Kapstadt belegte der 38 Jahre alte Profi Platz sechs nach einer tadellosen Runde und setzte sich damit vor Andre Plath von der Insel Poel mit Cosmic Blue.

Holger Wulschner hatte bis zur ersten Prüfung buchstäblich „alle Hände voll zu tun“, am Freitag stieg er selbst in den Sattel und pilotierte seine Nachwuchspferde Championess K und Colour Line durch den Parcours. In der mittleren Tour holte sich der Westfale Tim Rieskamp-Goedeking aus Steinhagen mit Royale`s son den Sieg, Gleich dahinter folgte Thomas Kleis (Gadebusch) mit Questa Vittoria, die frisch und munter auf Platz zwei galoppierte, Andre Plath wurde mit Chantal Dritter vor Heiko Schmidt (Neu-Benthen) auf Carimo.

Am Samstag geht das Programm der DKB-Pferdewochen mit der Lübzer Youngster Tour weiter, außerdem findet die zweite Qualifikation zum Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG statt. Zu sehen ist das Pferdesportereignis im Internet-Livestream unter www.mecklenburger-pferde.com und bei www.reitturniere.de

Ergebnisse Springen vom Freitag Rostocker DKB-Pferdewochen Groß Viegeln 2013:

01 Preis vom Lübzer Pils,

1. Qualifikation Youngster-Tour;

1. Jörne Sprehe (Fürth) mit Luna 1509, 0/53.64 Strafpunkte/Zeit; 2. Sören Pedersen (Dänemark) mit Tailormade Confidence, 0/54.17; 3. Jörg Kreutzmann (Kasseburg) mit Wielka, 0/54.24; 4. Jörg Möller (Garlitz) mit Welcome Cor 0/54.87; 5. Volkert Naeve (Ehlersdorf) mit Lira, 0/55.12; 6.. Andre Schröder (Azerbaijan);

04 Preis der Thiele AG,

1. Qualifikation Finale Mittlere Tour;

1. Tim Rieskamp-Goedeking (Steinhagen) mit Royale’s son, 0/51.94 Strafpunkte/Zeit; 2. Thomas Kleis (Gadebusch) mit Questa Vittoria, 0/52.74; 3. Andre Plath (Insel Poel) mit Chantal 0/54.11; 4. Heiko Schmidt (Neu Benthen) mit Carimo, 0/54.48; 5. Lars Kragh Iversen (Dänemark) mit Elmegaardens Sisi, 0/54.61; 6. Josef-Jonas Sprehe (Löningen) mit Contendro-Star, 0/54.79;

10 Preis von Frau Susanne Brüggen,

Amateur-Tour, Medium Tour;

1. Enrico Finck (Zehlendorf) mit Cronau 0/54.77 Strafpunkte/Zeit; 2. Holger Hecht (Dahlenburg) mit Lightning Protection’s Comano, 0/58.55; 3. Michael Wittschier (Zülpich) mit Galaxy HS, 0/59.92; 4. Christiane Boos (Prüm) mit Cessna Lux, 0/60.60; 5. Johanna Schmidt (Bad Wildungen) mit Polly Pocket, 0/60.75; 6. Svenja Nagel (Friedrichskoog) mit Omaha Hogue, 0/62.24;

13 Preis der Familie Alexander Nolte,

Amateur-Tour, Large-Tour;

1. Michael Wittschier (Zülpich) mit Barrichello, 0/54.64 Strafpunkte/Zeit; 2. Gabriela Wentorf (Böbs) mit Bajograf, 0/55.01; 3. Holger Hecht (Dahlenburg) mit Sjinto, 0/57.51; 4. Christian Heck (Neu-Benthen) mit Lümmel, 0/58.79; 5. Holger Hecht (Dahlenburg) mit Ari, 0/61.10; 6. Jörg Witte (Päse) mit Wonderboy S, 0/62.56;

07 Preis H&H Schüssler Versicherungsmakler,

1. Qualifikation Große Tour;

1. Karin Ernsting (Münster) mit Mustax Astras, 0/61.47 Strafpunkte/Zeit; 1. Dirk Klaproth (Kreiensen-Rittierrode) mit Graf Moritz, 0/61.47; 1. Nisse Lüneburg (Kasseburg) mit Calle Cool, 0/61.47; 4.. Jörg Kreutzmann (Kasseburg) mit Lacoeur, 0/62.41; 5. Niclas Aromaa (Finnland) mit Elba, 0/63.36; 6. Daniel Heuer (Wismar) mit Kapstadt, 0/64.35;

17 Preis der Generalagentur Desiree Knippling,

Springprüfung Kl. L;

1. Friederike Eggersmann (Neustadt/Dosse) mit Lauricio, 0/54.19 Strafpunkte/Zeit; 2. Kathrin Wollert (Tenze) mit Cantara, 0/57.67; 3. Rainer Borde (Plaaz) mit Skato, 0/61.12; 4. Julia Heise (Genshagen) mit Ladonna S, 4/56.81; 5. Cerrin Döhle (Hamburg) mit Artico, 4.75/73.22; 6. Rainer Halfar (Cammin) mit Winston van’t Rijckeveld, 8/65.15;

Foto von Karl-Heinz Frieler: Die drei Gewinner der ersten Qualifikation zum Großen Preis v.l. Dirk Klaproth, Karin Ernsting, Nisse Lüneburg