DKB Pferdewochen Rostock 2013 bei Holger Wulschner

 

DKB Pferdewochen Rostock in Groß Viegeln - Drei Events in einem

(Groß Viegeln) Im Juli geht es rund auf der Reitanlage Wulschner vor den Toren der Hansestadt Rostock. Die DKB Pferdewochen Rostock finden vom 26. bis 28. Juli, am 30. und 31. Juli und vom 2. bis 4. August statt. Gleich drei Mal bittet Holger Wulschner zu Sport pur.

Sorgsam sortiert ist das Ereignis in ein internationales Turnier - CSI - den Youngster Cup mit Qualifikationen zu den DKB-Bundeschampionaten und als Nachwuchsreiter-Wochenende. Letzteres ist bundesweit offen ausgeschrieben und birgt die Chance, Jungtalente aus Mecklenburg-Vorpommern auf den "Rest der Welt" treffen zu lassen. Die entscheidende Unterstützung für die Pferdewochen kommt von der Deutschen Kreditbank AG und von der mecklenburgischen Brauerei Lübz.

Das internationale Turnier hat ein klassisches Tourenprogramm aus mittlerer und großer Tour, dazu kommt eine Youngster Tour für sechs und sieben Jahre alte Springpferde und das CSI der Amateure. Insgesamt werden rund 85.000 Euro Preisgeld an diesem Wochenende ausgeschüttet. Und das CSI birgt einen echten Clou: Wulschner und der veranstaltende SV Brauerei Lübz haben Ü-50-Prüfungen integriert. Drei Springprüfungen der Kl. L stehen auf dem Programm. Wesentliche Voraussetzung: Teilnehmer müssen Jahrgang 1963 oder älter sein und Leistungsklasse 2 bis 5 haben.

Holger Wulschner hat sich viel Zeit genommen, um die DKB Pferdewochen Rostock zu planen, wirtschaftlich ab zu sichern und auf gesunde Füße zu stellen. Nicht zum ersten Mal ist der Springreiter Macher und Gastgeber eines Turniers. "Jeder, der das mal gemacht hat, weiß was da alles zu bedenken ist und wie viel Arbeit darin steckt," so der 49 Jahre alte Profi. Das Ergebnis sorgsamer Planung wird auch überall zu sehen sein, denn Rostocks DKB Pferdewochen wird es im Internet-Livestream geben, u.a. unter www.mecklenburger-pferde.com<www.mecklenburger-pferde.com>...

It`s Derbytime...

Reithalle, ein großer Außenplatz, eine Trainingsrennbahn und ein Derbyplatz stehen in Groß Viegeln zur Verfügung. Genau dieser Derbyplatz steht dann auch im Mittelpunkt beim Mecklenburger Jugend-Derby: Das wird für Ponys und Großpferde ausgetragen. Ein Derby zu reiten, halten die Sportheroen hierzulande ohnehin für absolut erstrebenswert. Die Ansicht, dass es dazu allerdings nur eines dafür geeigneten Pferdes bedarf, stimmt indes nicht. Man muss selbst genug Verständnis und Respekt für derartige Kurse aufbringen und früh übt sich, was vielleicht mal ein Derbysieger werden will.

Bestandteil des Nachwuchstreffens ist auch das Junior-Ostsee-Championat mit einer Einzel- und einer Mannschaftswertung. Ausgeschrieben wurde das Wochenende bundesoffen, zudem sind Youngster aus Ostsee-Anrainerstaaten startberechtigt, also aus Polen, Russland und den skandinavischen Ländern.

Zwischen das Auftakt- und das Schlusswochenende legten die Veranstalter zwei Tage für die Nachwuchspferde. Insgesamt acht Prüfungen für vier und sechs Jahre alte Cracks der Zukunft gibt es. Im Fokus dabei: Die Qualifikationen für die DKB-Bundeschampionate der fünf und sechs Jahre alten Springpferde.

Foto von Jan-Pierre Habicht (C) (Archiv): Holger Wulschner in Neustadt/Dosse