DKB-Bundeschampionate 2013 sind in Warendorf gestartet

 

Sandokan gewinnt erste Finalquali bei den 5-jährigen Springpferden

Warendorf (fn-press). Die DKB-Bundeschampionate in Warendorf sind gestartet. Der Tag gehörte ganz den 128 fünfjährigen Springpferden, die sich heute in ihrer ersten Finalqualifikation auf den Weg ins Finale machten. Am besten gelang dies Sandokan. Der Hannoversche Hengst von Stakkato, Mutter-Vater Landor, vorgestellt von Eva Bitter, begeisterte mit einer beinahe makellosen Runde und erhielt die Wertnote 9,5. Züchter des Rappen ist Hans-Werner Schubert, Besitzer das Niedersächsische Landgestüt in Celle. Mit 8,8 stand Cosby in der zweiten Abteilung vorn. Der Hengst mit dem OS-Brandzeichen stammt von Contendro, MV ist Landadel. Vorgestellt wurde Cosby von Joachim Heyer. Zwei Sieger gab es in der dritten Abteilung: 8,7 erhielten der Rheinländer Not for Sale von Nabab de Reve MV Rocket Star unter Christian Slawinski (Züchter und Besitzer; Manfred Nettekoven) und Calamanzo, Holsteiner Hengst von Colman MV Caretino unter Stefan Engbers (Züchter: Gerd Carstensen, Besitzer: Sabine Gajewski-Hombach).

Mit rund 400 Pferden bilden die Springpferde das größte Starterfeld bei den DKB-Bundeschampionaten. Insgesamt werden über 1.000 Pferde bei Deutschlands größter Zuchtschau erwartet. Ab morgen sind dann auch die ersten Prüfungen auf dem Dressurviereck (11 Uhr: Finalqualifikation der sechsjährigen Dressurpferde) zu sehen. Und auf dem Springplatz starten die sechsjährigen Pferde um 7.30 Uhr in ihrer ersten Qualifikation, bevor die fünfjährigen Springpferde in ihrer zweiten Finalqualifikation die entscheidenden Punkte fürs Weiterkommen sammeln.

Weitere Infos: www.DKB-Bundeschampionate.de