Die Stars sind im Anflug: BÜHNE FREI FÜR DIE DRESSAGE INTERNATIONAL

 

Die Outdoor-Saison ist eröffnet und passend zum Wonnemonat Mai wird im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER bei der Dressage International vom 16. bis zum 19. Mai ein wunderbarer Mix aus hinreißendem Dressursport mit 72 Reiterstars aus 14 Nationen und internationalen Showstars geboten.

Die Böden sind gerichtet, das Preisgeld von 278.000 Euro wartet und der Termin um Pfingsten ist schlichtweg ideal. Die Resonanz der internationalen Dressurspezialisten ist gewaltig. Olympiareiter, Europameister, Weltmeister und Weltcupsieger reisen zum internationalen 4- und 3-Sterne-Event an, der zur Förderung des Dressurnachwuchses erstmals auch mit einem internationalen Dressurturnier für Reiter unter 25 Jahren kombiniert wird. Die Veranstaltung verspricht wieder eine ganz besondere zu werden und trägt die bewährte persönliche Handschrift von Geschäftsführerin Kathrin Glock und ihrem Team.

Reiter- und Pferdestars im Dressurviereck​  

Das Glück der Erde halten die Dressurspezialisten mit feiner Zügelführung elegant in Händen. Die Pferde sind ihre persönlichen Stars und haben auch selbst viele Fans. Diese kommen im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER voll auf ihre Kosten, denn zu dem viertägigen Highlight reisen die Reiterinnen und Reiter aus aller Welt mit ihren Spitzenpferden an. Der mit EM-Bronze, WM-Gold, WG-Gold und OG-Silber ausgezeichnete GLOCK Rider Hans Peter Minderhoud (NED), olympische Reiterinnen wie Valentina Truppa (ITA), Claudia Fassaert (BEL) und Anna Merveldt (IRL), die Team-Bronze-Gewinnerin bei den Weltreiterspielen in Lexington Anabel Balkenhol (GER), das erst 19-jährige Ausnahmedressurtalent Ellen Schulten-Baumer (GER), EM-, WM- und Olympiateilnehmer Patrik Kittel (SWE), die mit acht olympischen Medaillen, acht Weltmeisterschaftsmedaillen und 14 Europameisterschaftsmedaillen gekrönte Dressurkönigin Isabell Werth (GER), der Spanier Juan Manuel Munoz Diaz, der schon bei Weltreiterspielen mit seinem andalusischen Hengst Fuego zur Musik von Gitarre und Kastagnetten bezaubert hatte – das Starterfeld ist ellenlang und ebenso elitär. Auch der Mann, der den modernen Dressursport geprägt hat wie kein anderer, lässt es sich nicht nehmen, mit seinem persönlichen Pferdestar dabei zu sein: Edward Gal – zweifacher Höchstnoten-Weltrekordhalter, dreifacher Welt- und zweifacher Europameister und Bronzemedaillengewinner bei den Olympischen Spielen 2012 – gilt weltweit als der Star im Dressursattel. Er sorgt mit seiner Teilnahme auf seinem Olympia- und Weltcuppferd GLOCK’s Undercover mit Sicherheit für Gänsehautfeeling!      

Bis ins Detail …          

Mit viel Herz und bis ins kleinste Detail perfekt geplant, das ist die Devise im Hause GLOCK, die für Gäste und Pferde gilt. Gaston Glock, Gründer und Eigentümer des GHPC, bietet im GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER Österreich und Netherlands besondere Bedingungen für Reiter und Pferd und fördert den Pferdesport insgesamt.      

Vor Ort eröffnet sich den Aktiven und Besuchern vier Tage lang neben Pferdesport der Extraklasse eine wahre Zauberwelt: Atemberaubend ist das Design der Riders Lounge, exquisit sind die Speisen von Do & Co, mitreißend die Liveacts der Showstars und bewegend die Charity für hilfsbedürftige Menschen und Tiere.  

GLOCK’s Stars

„Horses and Stars“ ist das Motto des GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTERS und passend dazu werden auch wieder Showhighlights geboten. Die amerikanische Kultband Village People wird mit ihrem unverkennbaren Sound und energiesprühender Choreografie bei Hits wie „YMCA“ oder „In the Navy“ am Donnerstag (16.05.) begeistern. Mit Souldiva Dionne Warwick gibt es am Freitag (17.05.) einen glanzvollen und unvergesslichen Abend, und am Samstag (18.05.) sorgt Discoqueen Gloria Gaynor mit ihren unvergesslichen Hits wie „I will survive“ für Stimmung.

Freier Eintritt

Der Turnierplatz ist öffentlich und ohne Eintritt zugänglich. Am Gelände findet man zusätzlich bei freiem Eintritt die Public Lounge mit Catering von DO & Co, die Kids Lounge und das Pony Riding und ist dabei hautnah am Dressurevent dran.

BILD:

GLOCK Rider Edward Gal kommt mit GLOCK’s Undercover zum Heimturnier in GLOCK HORSE PERFORMANCE CENTER © Michael Rzepa