Die Sensation: Youngstersieg in Hannover

 

Die Sensation: Youngstersieg in Hannover

 

(Hannover)   Ein 26-Jähriger hat bei den German Classics in Hannover die Weltelite abgehängt: Jörg Oppermann hat den Solartechnik Stiens Grand Prix, die vorletzte Etappe der DKB-Riders Tour, gewonnen. „Das ist unglaublich, ich muss das erst mal verarbeiten“, war er selbst komplett überrascht. „Mein Hengst springt schon die ganzen letzten Wochen und Monate gut, aber ich bin immer schlecht im Stechen geritten. Heute habe ich im Stechen normal angefangen, dann habe ich die Schlagzahl erhöht und bin sehr frech weitergeritten.“

Für Oppermann war die Saison 2011 ein Riesenschritt nach vorne und der Sieg bei den German Classics der absolute Höhepunkt. Die Krönung des Erfolgs war, dass Oppermann in Hannover auf einem selbst ausgebildeten Pferd dominierte: auf dem zehnjährigen Holsteiner Hengst Che Guevara. „Heiner Eufinger hat ihn als Jungpferd entdeckt und ich habe ihn von Anfang an ausgebildet. Wir kennen uns schon ewig“, erklärte Oppermann. Besitzer Eufinger hat den Sieg seines Concept-Sohnes nicht live miterlebt. Er feierte derweil seine Silberhochzeit im Urlaub.

Mit seinem Sieg in Hannover katapultierte sich Oppermann auf Platz sechs in der Zwischenwertung der DKB-Riders-Tour. Grund genug für den Sieger seinen Turnierplan zu überdenken und die Finaletappe der DKB-Riders Tour ins Kalkül zu ziehen. „Eigentlich standen die Munich Indoors nicht auf meinem Plan, aber das muss ich jetzt mal neu besprechen – auch mit dem Bundestrainer und Besitzer.“

Zweite in Hannover wurde die 35-jährige Katharina Offel. Im Sattel von der erst neunjährigen Stute Cathleen blieb sie, wie Oppermann, fehlerfrei im zweiten Umlauf, war aber mit 36,52 Sekunden einen Wimpernschlag langsamer. Oppermann hatte für den Parcours 36,28 Sekunden gebraucht. Offel und Oppermann waren auch die einzigen beiden Reiter, die den schwierigen Parcours von Parcourschef Frank Rothenberger in beiden Umläufen ohne Fehler absolvierten.

Florian Meyer zu Hartum hatte die Wertung lange angeführt. Mit der zehnjährigen Stute Heidegirl Wichenstein blieb auch er im zweiten Umlauf ohne Fehler. Seine Zeit: 37,89 Sekunden, am Ende Platz drei. Ab 1. November arbeitet Meyer zu Hartum für einen neuen Chef und zwar für Tourchef Paul Schockemöhle. Und der hatte auch schon einen kleinen Anteil an seinem Erfolg in Hannover. „Paul hat mir gesagt, ich soll mal ein bisschen längere Sporen benutzen – und es hat geklappt.“

Nicht nur deswegen war Schockemöhle super zufrieden und schmunzelte vergnügt: Die Rangierung in Hannover hat das Ende der Tourwertung noch völlig offen gelassen! Ludger Beerbaum konnte bei der vorletzten Touretappe keine Punkte sammeln. Auf Gotha schied er mit zwei Abwürfen nach dem ersten Umlauf aus. Verfolgerin Katrin Eckermann konnte aber mit Platz elf in Hannover ihren Abstand von 19 auf 14 Punkte verkürzen. Auch der Dritte des Zwischenrankings, der schnelle Brite Robert Whitaker, könnte sich mit einem Sieg in München noch punktgleich neben Ludger Beerbaum stellen. Bei der letzten Station der DKB-Riders Tour, bei den Munich Indoors vom 4. bis 6. November, ist also noch alles möglich.

Stefan Unterlandstättner, Vorstandsmitglied der DKB Deutsche Kreditbank AG, freute sich über den Top-Sport in Hannover und über die offene Tour-Wertung bis zur letzten Station: „Man kann sich als Sponsor nichts besseres wünschen.“

 

Ergebnisüberblick:


06 Solartechnik Stiens Grand Prix DKB-Riders Tour Wertungsprüfung 2011

Int. Springprüfung mit 2 Umläufen (1.55 m) FEI Artikel 273.3.3

1. Jörg Oppermann (Gückingen), Che Guevara, 0.00/36.28;

2. Katharina Offel (UKR), Cathleen, 0.00/36.52;

3. Florian Meyer zu Hartum (Herford), Heidegirl Wichenstein, 0.00/37.89;

4. Björn Nagel (UKR), Quickdiamond, 0.00/38.52;

5. Janne Friederike Meyer (Schenefeld), Holiday by Solitour, 0.00/38.53;

6. Marcus Ehning (Borken), Sabrina, 4.00/36.11;

 

Stand nach der sechsten DKB-Riders Tour Etappe in Hannover:

1. Ludger Beerbaum 52 Punkte;

2. Katrin Eckermann 38;

3. Robert Whitaker 32;

4. Torben Köhlbrandt 28;

5. Meredith Michaels-Beerbaum 28;

6. Jörg Oppermann 27;


DKB-Riders Tour im Internet – www.DKB-riderstour.de

Foto von Karl-Heinz Frieler:  Jörg Oppermann und Che Guevara