Die Highlights der GERMAN CLASSICS Hannover 2013: Immer für Geschichten gut

(Hannover) Vom 17. bis 20. Oktober werden in Hannovers Messehalle 2 viele Fragen beantwortet: Wer holt die meisten Punkte für das Ranking der DKB-Riders Tour im Solartechnik Stiens Grand Prix? Wer gewinnt den Weltcup-Auftakt der Vierspänner und welche niedersächsischen Junioren haben eine möglicherweise vielversprechende Laufbahn vor sich? Die 13. Auflage des internationalen Reitturniers GERMAN CLASSICS lockt mit Spitzensport und Spitzenstimmung...

Eine solche Stimmung verbreiteten die Weltcupkandidaten auch 2012 in Hannover. Weltmeister Boyd Exell aus Australien gewann mit feinstem Gezirkel das anspruchsvolle Zeit-Hindernisfahren im Klingenberg Design-Klassiker Preis und machte damit seinen Groom Scott Barrel glücklich. Der Brite schnappte sich nach der Siegerehrung den gewonnenen wertvollen Sattelstuhl und hatte dafür eine in jeder Hinsicht schlüssige Begründung: "Boyd sitzt nie im Büro, aber ich." Scharf auf die Weltcup-Punkte und den smarten Ehrenpreis sind grundsätzlich alle Weltcupteilnehmer. Wer 2013 in Hannover und den folgenden Stationen der Indoor-Serie mitmischen darf, entscheidet sich nach Abschluss der grünen Saison im September....

So lange müssen die Springreiter nicht warten, die sind schon mittendrin in der DKB-Riders Tour und deren sechste und damit vorletzte Etappe findet in der Messehalle 2 statt. Im vergangenen Jahr schnappte Ludger Beerbaum aus Riesenbeck allen Mitbewerbern mit Chaman 20 Punkte und das lukrative Preisgeld im Solartechnik Stiens Grand Prix vor der Nase weg. Cassio Rivetti - für die Ukraine startender gebürtiger Brasilianer - und Clarissa Crotta aus der Schweiz folgten auf Rang zwei und drei. Ich liebe das Turnier und seine Zuschauer", freute sich Cassio Rivetti. "Ich bin zum dritten Mal hier und es ist immer super." Stimmt, 2011 war er bereits Dritter im Championat von Hannover.

Die Dressur war 2012 eine Sache von Isabell Werth (Rheinberg). Die fünfmalige Olympiasiegerin gewann mit El Santo NRW den Grand Prix und auch die Grand Prix Kür - mehr geht nicht. Oder doch? Aber ja, denn schließlich hat die Dressurikone einige Jahre in Mellendorf auf der Anlage von Madeleine Winter-Schulze gelebt, trifft bei den GERMAN CLASSICS in Hannover also viele vertraute Gesichter und bringt sich gelegentlich auch noch zwei Pferde mehr zum Arbeiten in Mellendorf mit...

Vertraut - das gilt auch für den Hermann Schridde Gedächtnispreis, der sein Finale seit 2001 in der Messehalle 2 zelebriert. Die besten niedersächsischen Nachwuchsreiter aus acht Qualifikationen dürfen zum Finale in einer Stilspringprüfung Kl. M* mit Standardanforderungen antreten. Das gewann 2012 Marie Tegtmeier aus Bremen mit Rouge de Lyon. 2013 wird das Finale am Freitag, dem 18. Oktober ab 18.10 Uhr entschieden und da braucht es dann vor allem ganz viel Selbstvertrauen....

GERMAN CLASSICS - das ist Niedersachsens Top-Turnier im Herbst. Wer dabei sein möchte, sollte den vergünstigten Kartenvorverkauf nutzen. Die Ticket-Hotline ist folgendermaßen zu erreichen: Tel. 0180/ 5040300 oder auch Internet www.adticket.de . Infos zu den GERMAN CLASSICS gibt es im Internet auf der Homepage www..german-classics.com .