Devoucoux Hunter Prix Thermal 2012: Nick Haness mit drei Schleifen

Devoucoux Hunter Prix Thermal 2012:

Nick Haness mit drei Schleifen

Thermal/Kalifornien - Nick Haness aus San Clemente in Kalifornien kann man Bescheidenheit nicht gerade attestieren. Beim Devoucoux Hunter Prix reichte ihm nicht der Sieg auf Carolyn Mittlers Cristiano. Haness hat auch noch ein zweites Pferd von Mittler mit Namen Cousteau im Beritt. Mit diesem tauchte er auch noch auf Platz drei auf. Aber einem Top-Hunter-Reiter wie Haness ist auch das nicht ausreichend. Den sechsten Platz belegte er mit Isabel Goldsmiths Montague.

Haness musste sich in der ersten Runde gegen mehr als 50 Mitbewerber durchsetzen. Das gelang ihm zwar nicht spielend, aber eindrucksvoll. Nicht weniger als 92 Punkte konnte Haness auf seinem Konto verbuchen, was ihm das Weiterkommen ermöglichte und die Führung einbrachte. Das anwesende Publikum freute sich schon auf einen High Scor, der aber leider ausblieb. Trotzdem waren 89 Punkte im zweiten Durchgang jede Anerkennung wert. Auf den zweiten Platz kam John French mit Small Affair. Den vierten Platz holte sich Hope Glynn mit Chance of Flurries, die im ersten Teil 90 Punkte für ihren Ritt erhielt.

©Flying Horse Photography: Nick Haness und Carolyn Mittlers Cristiano im US$ 5.000 Devoucoux Hunter Prix