Deutsches Spring- und Dressur-Derby Hamburg 2014: Europameister kommt mit Derbypferd

 

Hamburg – Wohl dem, der eines hat: Ein Derbypferd ist dieser Tage hochbegehrt, schließlich wird vom 29. Mai bis zum 1. Juni das Deutsche Spring- und Dressur-Derby, präsentiert von J.J.Darboven in Hamburg ausgetragen. Der Europameister der Springreiter, Roger Yves Bost aus Frankreich hat eins: „Bosty“ benannte den 13 Jahre alten französischen Hengst Nippon d`Elle für das 85. Deutsche Spring-Derby, ein Pferd, dass 2013 in Hamburg auch schon in der Longines Global Champions Tour brillierte.

Und noch einen prominenten Zugang verzeichnet das Feld des 85. Deutschen Spring-Derbys: Thomas Kleis, der 2009 mit der Stute Carassina eines der schwersten Springen der Welt gewann, ist mit gleich zwei Pferden dabei. Für Quick Vainqueur ist der 1250 Meter lange Kurs kein Neuland, erstmals aber soll auch der elf Jahre alte Hannoveraner Hengst For Success die legendäre internationale Prüfung kennenlernen. Kleis: „Wir haben es gestern mal ausprobiert und festgestellt, dass er Natursprünge gut macht….“ Prompt rutschte Kleis auch mit dem „zweiten Eisen im Feuer“ ins Derbyfeld.

Hamburgs Kultveranstaltung glänzt mit einem sensationellen Teilnehmerfeld in der kommenden Woche: Neben dem Europameister aus Frankreich auch mit dem Olympiasieger des Jahres 2008, Eric Lamaze aus Kanada, drei aktuellen Mannschafts-Olympiasiegern mit Scott Brash, Ben Maher und Nick Skelton aus Großbritannien. Und es sind alle vier Mannschafts-Weltmeister dabei: Janne Friederike Meyer, Marcus Ehning, Carsten-Otto Nagel und Meredith Michaels-Beerbaum. Wenn die Nummer eins bis fünf der Longines Weltrangliste der Springreiter komplett antritt, dann weiß man, dass es hochspannend in Hamburg wird und Spitzensport vorprogrammiert ist. Aus 26 Nationen kommen 128 Reiterinnen und Reiter, die von Mittwoch bis Sonntag den Derby-Park in Hamburg bevölkern….

Foto von Karl-Heinz Frieler : Europameister Roger Yves Bost