Deutsches Spring- und Dressur-Derby 2013: Acht aus den Top Ten im Springen

 

Hamburg - Vier Tage lang, vom 9. bis 12. Mai, prägt das Deutsche Spring- und Dressur-Derby präsentiert von Tchibo das sportliche Geschehen in der Hansestadt Hamburg, wird der Ortsteil Klein Flottbek zum Treffpunkt für die Besten der Welt. Zugucken ist viel, aber nicht alles beim Traditionsturnier im idyllischen Derby-Park.

Adrenalin pur birgt der Sport und keineswegs nur für die Athleten auf vier und zwei Beinen. Wenn allein schon acht Reiter aus den Top-Ten der Weltrangliste Springen nebst internationaler Konkurrenz von Donnerstag bis Freitag in Hamburg antreten birgt das das Versprechen von aufregendem Sport. Christian Ahlmann (Marl), Gerco Schröder (Niederlande), Olympiasieger Steve Guerdat (Schweiz) und Landsmann Pius Schwizer, Edwina Tops-Alexander (Australien), Kevin Staut (Frankreich), Marcus Ehning (Borken) und Marc Houtzager (Niederlande) - das klingt wie das "who`s who" des internationalen Springsports. Versierte Derbybesucher rüsten sich mit Korb, Klappstuhl und Decken aus und machen den Zuschauerwall zur Picknickwiese.

Im Dressurstadion treten sieben Finalisten der vergangenen Derbyjahre an, darunter auch die Sieger Christoph Koschel (Hagen a.T.W.) und Kathleen Keller (Hamburg). Aus elf Nationen kommen die Teilnehmer und so bedeutend die Championatsprüfungen Grand Prix, Grand Prix Special und Grand Prix Kür tatsächlich sind, das Mega-Erlebnis ist immer das Deutsche Dressur-Derby mit dem Pferdewechsel. Wo der Adrenalinspiegel dort liegt, bleibt wohl immer unergründet....

Eine eigene anziehende Welt birgt die Ausstellungslandschaft und das Kinderland. In schneeweißen Pagodenzelten lässt es sich sehr schön bummeln und stöbern zwischen Polshirts, Gürteln und Schmuck. Anprobieren, ausprobieren, informieren - die Palette dessen was das Derbydorf bietet, reicht von Gummibärchen bis zu Gummimatten und von Massagesystemen bis zu Mercedes-Benz. Sollte das mal eine Pause fällig werden - das Tchibo-Kaffeezelt am Abreiteplatz ist gleich nebenan. Und von der Terrasse aus geht der Blick auf das Kinderland mit Miniparcours, Bungee-Trampolin oder Mal- und Spielezelt. Eltern sollten allerdings genug Zeit einkalkulieren, weil die lieben Kleinen manchmal kein Ende finden...

Informationen über den Turnierklassiker in Hamburg Klein Flottbek gibt es unter www.engarde.de in der Rubrik Veranstaltungen.. Achtung: Ab dem 29. April gibt es Karten am Eingang Derby-Park, Jürgensallee, im Kassenhäuschen Mo. - Fr. 14.30 - 16.00 Uhr, Sa. 14.00 - 16.00 Uhr

Kunden der Deutschen Kreditbank AG mit einer DKB-VISA-Card haben am Freitag, dem 10. Mai, freien Eintritt. Einfach die DKB-VISA-Vard als Eintrittskarte nutzen. Gilt nur für den Karteninhaber.

Das Kartentelefon ist unter Telefon 01805 - 119 115 erreichbar. (Montag bis Donnerstag von 09.00 bis 13.00 Uhr).

Foto von Jan-Pierre Habicht: Edwina Tops-Alexander in Leipzig 2013