Deutsches Berufsreiterchampionat Dressur in Unna - Heiner Schiergen zum dritten Mal mit Titel

Unna (fn-press). Heiner Schiergen (Krefeld) sicherte sich beim Deutschen Berufsreiterchampionat Dressur auf der Reitsportanlage Massener Heide in Unna nach 2007 und 2015 auch 2016 den renommierten Titel des Deutschen Berufsreiterchampions in der Disziplin Dressur. Silber und Bronze gingen an Marion Wiebusch (Unna) und Tobias Nabben (Bottrop).

Alle drei Reiter hatten sich über zwei Grand Prix-Prüfungen am Freitag und Samstag für das Finale mit Pferdewechsel qualifiziert. Hier hatten sie am Sonntag nicht nur die eigenen, sondern auch die Pferde ihrer beiden Mitbewerber in einem Kurz-Grand Prix zu präsentieren. Für die Vorbereitung auf die Prüfung mit den ihnen fremden Pferden blieben ihnen nur wenige Minuten Zeit.

Im Finale bewies Heiner Schiergen einmal mehr seinen Ruf, auch mit sensiblen Pferden bestens klar zu kommen. Nachdem er mit seinem eigenen Pferd, der rheinischen Stute Leia (v. Lebenskünstler) mit 73,33 Prozent bereits das höchste Ergebnis im Finale erzielt hatte, vollbrachte er mit Marion Wiebuschs Pferd Wüstensohn-Sahib eine wahre Meisterleistung. Starke Windböen hatten am Rand des Dressurvierecks ein Werbebanner losgerissen, was den feinfühligen Wolkentanz II-Sohn schwer beeindruckte. Doch Schiergen konnte den Oldenburger mit Unterstützung einiger Besucher, die das das Banner festhielten, sicher durch die Prüfung bringen und immerhin noch ein Ergebnis von 70,19 Prozent erzielen. Auch mit Peppo, dem Pferd von Tobias Nabben, kam Schiergen gut klar und erzielte 71,34 Prozent.

Mit total 2.320,5 Punkten verteidigte Schiergen seinen Erfolg aus dem Vorjahr. Marion Wiebuch, die sich erstmals für das Finale der Berufsreiter Dressur qualifizieren konnte, kam auf 2.292 Punkte. Bei Tobias Nabben, der im vergangenen Jahr bereits den Titel des Vize-Champions errang, hieß das Endergebnis 2.239,5 Punkte. Bemerkenswert: All drei Teilnehmer des Finales hatten ihre Lehre bei Reitmeistern absolviert. Der Lehrherr von Heiner Schiergen war Jean Bemelmans (Krefeld) und Tobias Nabben war Auszubildender bei Johann Hinnemann (Voerde). Eine besondere Freude dürfte Marion Wiebusch ihrem Ausbilder Heinz Lammers (Datteln) gemacht haben. Die westfälische Ausbilderlegende feierte am Tag des Erfolgs seiner Schülerin seinen 85. Geburtstag.