Deutsche Teilnehmer in Rastede, Groß Viegeln, Oliva, Marbach, Hünxe, Knokke, Ascona, Jardy, Dronninglund…

Nationales Dressur-, Spring-, Fahr- und Vielseitigkeitsturnier

(CDN/CSN/CAN/CCN) vom 19. bis 24. Juli in Rastede

Das traditionsreiche Oldenburger Landesturnier geht am Wochenende in seine 68. Auflage. Mit insgesamt 114 Prüfungen in den Disziplinen Dressur, Springen, Vielseitigkeit und Fahren wird vor der tollen Kulisse im Rasteder Schlosspark ein abwechslungsreiches Programm geboten. Erwartet werden etwa 1.000 Reiter aus mehr als 20 Nationen und rund 2.500 Pferde. Sportlicher Höhepunkt des Turniers ist am Sonntag der mit 25.000 Euro dotierte "Große Preis", der in einem S-Springen auf Drei-Sterne-Niveau ausgetragen wird. Daneben gibt es auch in der Dressur Prüfungen bis zur schweren Klasse und für junge Pferde und Ponys Qualifikationen zu den DKB-Bundeschampionaten.

Internationales Springturnier (CSI2*)

vom 21. bis 24. Juli in Dettighofen-Albführen

Bei den "Country Classics" auf Hofgut Albführen im äußersten Süden Baden-Württembergs nahe der Schweizer Grenze steht von Donnerstag bis Sonntag Springsport auf höchstem Niveau im Mittelpunkt. Höhepunkt des Turniers sind drei Weltranglisten-Springen. Die "Albführen-Games" im Rahmenprogramm sorgen dafür, dass auch der Spaß bei Reitern und Zuschauern nicht zu kurz kommt. So wird es u. a. einen Reit-Biathlon geben. Für das Turnier in Albführen hat neben nationalen Top-Reitern wie Hans-Dieter Dreher und Niklas Krieg auch der Schweizer Olympiasieger Steve Guerdat sein Kommen angekündigt.

Internationales Springturnier (CSI3*)

vom 21. bis 24. Juli in Groß Viegeln

Die DKB-Pferdewochen Rostock auf der Reitanlage Gut Groß Viegeln von Holger Wulschner sind nicht nur zum Anziehungspunkt tausender Zuschauer geworden. Das 4. CSI vor den Toren Rostocks, ein internationales Springturnier auf drei Sterne-Niveau, ist bei den deutschen und internationalen Reitern inzwischen so beliebt, dass die Teilnehmerlisten aus allen Nähten platzen. Reiterinnen und Reiter aus elf Nationen sind am Start. Darunter ist auch die japanische Nationalmannschaft, die von Paul Schockemöhle auf die Olympischen Spiele in Rio vorbereitet wird. Zudem kommen u. a. der neue Deutsche Meister Andreas Kreuzer und der Vizemeister Christian Hess, Olympiateilnehmer Marcus Ehning und Janne-Friederike Meyer. Erstmals wird im Rahmen des Springturniers auch eine Fohlenauktion des Westfälischen Pferdestammbuchs in Kooperation mit dem Mecklenburger Pferdezuchtverband durchgeführt.

Internationales Vielseitigkeitsturnier (CIC2*/CCIP1*)

vom 22. bis 24. Juli in Hünxe

Volles Programm erwartet die Besucher des internationalen Vielseitigkeitsturniers auf Gut Glückauf in Hünxe. Neben den traditionellen Jungpferdeprüfungen finden auch in diesem Jahr wieder folgende internationale Prüfungen statt, in deren Rahmen auch die Rheinischen Landesmeister in den verschiedenen Altersklassen ermittelt werden: CCI1*, CIC1, CIC2* und CCIP1*. Spannend wird die Ponyprüfung aber auch als letzte Sichtung für die Europameisterschaften der Ponyreiter in Vilhelmsborg (17. bis 21. August).

Deutsche Meisterschaft und Deutsche Jugendmeisterschaft

Distanzreiten vom 22. bis 24. Juli In Marbach

Deutschlands beste Distanzreiter messen sich bei international ausgeschriebenen Prüfungen bis Drei-Sterne-Niveau in Marbach. Während die Senioren ihren Titel über die Langstrecke von 160 Kilometern austragen, steht der Titelträger bei den Junioren und Jungen Reitern bereits nach 120 Kilometern fest. Amtierende Deutsche Meisterin ist Melanie Arnold. Deutsche Jugendmeisterin 2015 ist Moira Al Samarraie.

Europmeisterschaften Dressur Junioren/Junge Reiter

(CH-EU-D-J-Y) vom 19. bis 24. Juli in Oliva/ESP

Junioren: Hannah Erbe (Krefeld) mit Carlos; Rebecca Horstmann (Ganderkesee) mit Friend of Mine; Semmieke Rothenberger (Bad Homburg) mit Dissertation; Alexa Westendarp (Wallendorf) mit Der Prinz; Junge Reiter: Anna-Christina Abbelen (Kempen) mit Fürst on Tour; Jil-Marielle Becks (Senden) mit Damon’s Satelite; Leonie Richter (Bad Essen) mit Babylon; Anna-Lisa Theile (Bühren) mit Ducati.

Internationales Springturnier (CSI3*)

vom 19. bis 24. Juli in Knokke/BEL

Evi Bengtsson (Itzehoe); Daniel Deusser (Mechelen/BEL); Christopher Kläsener (Swolgers/NED); Christoph Könemann (Sihlbrugg/SUI); Holger Wenz (Bad Laer).

Internationales Springturnier (CSI3*)

vom 22. bis 24. Juli in Wilkow Jakubowice/POL

Katharina Braulke (Abu Dhabi/UAE); Andreas Brenner (Neureichenau); Cassandra Orschel (Henstedt-Ulzburg); Maximilian Schmid (Utting); Paul Wiktor (Karow).

Internationales Springturnier (CSI3*-W)

vom 22. bis 24. Juli in Bratislava/SVK

Kathrin Müller (Wickede).

Internationales Springturnier (CSI3*/CSIAm)

vom 21. bis 24. Juli in Ascona/SUI

Tobias Meyer (Neunkirchen-Seelscheid); Anna-Maria Kuhlmann (Neunkirchen-Seelscheid).

Internationales Offizielles Springturnier (CSIO5*)

vom 20. bis 24 Juli in Dublin/IRL

Hilmar Meyer (Thedinghausen).

Internationales Vielseitigkeitsturnier (CIC3*/2*/1*)

vom 21. bis 24. Juli in Jardy/FRA

CIC3*: Anna Siemer (Eyendorf); Charlotte Vornholt (Sassenberg); CIC2*: Anna Siemer (Eyendorf); CIC1*: Kai-Steffen Meier (Gesves/BEL); Anna-Katharina Vogel (Biessenhofen).

Internationales Fahrturnier (CAI)

vom 21. bis 24. Juli in Dronninglund/DEN

Rainer Bruelheide (Halle); Dennis Schneiders (Petershagen); Christof Weihe (Petershagen); Jaqueline Walter (Petershagen); Ulrike Firk (Plön); Hans-Reimer Sievers (Klein Ottenseth-Sparrieshoop).

CSI2*/YH1* Hasselt/BEL vom 21. bis 24. Juli

CSI2*/YH1* Zuidwolde/NED vom 21. bis 24 Juli

CDI2* Deauville/FRA vom 21. bis 24. Juli

CCI1* Feldbach/AUT vom 22. bis 24. Juli