Deutsche Teilnehmer der Turniere in Hannover, Kreuth, Helsinki, Odense, Biarritz, Lion d'Angers

 

Internationales Springturnier (CSI3*) und Weltcup-Fahren

(CAI-W) vom 17. bis 20. Oktober in Hannover

Die "German Classics" bieten Pferdesport in drei Disziplinen - Springen, Dressur und Fahren. So ist Hannover Austragungsort der sechsten und damit vorletzten Etappe der DKB-Riders Tour. Die Qualifikation findet am Samstag um 13.55 Uhr in der Messehalle 2 statt. Die besten 50 Reiter dürfen dann beim mit 75.000 Euro dotierten Großen Preis am Sonntag Punkte für die DKB-Riders Tour sammeln. Derzeit führt Carsten-Otto Nagel aus Norderstedt vor Meredith Michaels-Beerbaum aus Thedinghausen. Auch die internationale Vierspännerkonkurrenz ist in Hannover beim Auftakt des FEI-Weltcups Fahren am Start. Weltmeister und Weltcupsieger Boyd Exell aus Australien und der viermalige Weltmeister Ijsbrand Chardon aus den Niederlanden treffen dort aufeinander. Die deutschen Farben vertritt Michael Brauchle aus Lauchheim. Außerdem darf Daniel Schneiders (Petershagen) mit einer Wildcard des Veranstalters in Hannover an den Start gehen. Dressurfans dürfen sich unter anderem auf den Grand Prix und die Grand Prix-Kür freuen.

Deutsche Meisterschaften und Deutsche Jugendmeisterschaften

Reining am 19. Oktober in Kreuth

Um Titel und Medaillen geht es am Samstag, 19. Oktober, in der Ostbayernhalle in Kreuth bei den Deutschen Meisterschaften Reining. Die nationalen Titelkämpfe für Junioren, Junge Reiter und Senioren finden im Rahmen des großen Westernreitturniers Q13 der Deutschen Quarter Horse Association (DQHA) vom 18. September bis 27. Oktober statt. Titelverteidiger bei den Senioren ist Alexander Ripper (Fahrenbach), der Ende August bei der EM in Augsburg noch Einzel- und Mannschafts-Europameister mit Wild at the Bar geworden ist. Bei den Jungen Reitern konnte Vanety Korbus (Straubenhardt) 2012 ihren Titel erfolgreich verteidigen, auch in diesem Jahr ist sie wieder für die DM qualifiziert. Einen Überraschungssieg landete ihre Schwester Madeleine im vergangenen Jahr bei den Junioren. Bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft gewann die damals 14-Jährige direkt den Titel.

Internationales Weltcup-Springturnier (CSI5*-W)

vom 17. bis 20. Oktober in Helsinki/FIN

Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) mit Colore, Embassy II und Quiwi Dream; Marco Kutscher (Riesenbeck) mit Cash und Cornet Cristallo; Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Bella Donna, Checkmate und Malou; Patrick Stühlmeyer (Wallenhorst) mit Chasmo, Lacan und Lord Lohengrin; Philipp Weishaupt (Riesenbeck) mit Chico und Leoville.

Internationales Weltcup-Dressurturnier (CDI-W)

vom 17. bis 20. Oktober in Odense/DEN

Jesscia von Bredow-Werndl (Tuntenhausen) mit Unee Bb; Fabienne Lütkemeier (Paderborn) mit Qui Vincit Dynamis; Isabell Werth (Rheinberg) mit Don Johnson FRH und El Santo NRW.

Internationales Dressurturnier (CDI3*/CDIJY/YH)

vom 17. bis 20. Oktober in Biarritz/FRA

Steffen Ascherl (Breidweiler/LUX) mit Highlight; Bernadette Brune (Monaco/MON) mit Valeron, Spirit oft he age OLD und Di Magic OLD; Luca Michels (Heimbach) mit Dreamy OLD; Lucas Alecco Roy (Monaco/MON) mit Wisdom und Wunschtraumer; Viola von Lazar (Madrid/ESP) mit Rubiosa.

Weltmeisterschaft Junger Vielseitigkeitspferde (CCI2*/1*)

vom 17. bis 20. Oktober in Lion d'Angers/FRA

Sechsjährige: Michael Jung (Horb) mit Ricona FST; Marina Köhncke (Badendorf) mit Let's Dance; Nadine Marzahl (Munster) mit Valentine; Siebenjährige: Andreas Dibowski (Döhle) mit Hans Dampf; Bettina Hoy (Warendorf) mit Seigneur Medicott; Kai Rüder (Fehmarn) mit Colani Sunrise; Kai-Steffen Meier (Waldbröl) mit Francis und Stanleyville AA; Vanessa Bölting (Münster) mit Soraya.

CSI-V Barcelona/ESP vom 18. bis 20. Oktober

CSI 2*/YH 1* Chevenez/SUI vom 17. bis 20. Oktober

CSI 2*/1* Odense/DEN vom 16. bis 20. Oktober

CSI 2*/YH 1* Oliva/ESP vom 18. bis 20. Oktober

CSI 2*/1*/YH 1* San Giovanni in Marignano/ITA vom 18. bis 20. Oktober

CSI 2*/YH 1* Wiener Neustadt/AUT vom 15. bis 20. Oktober