Deutsche Meisterschaft der Springreiterinnen Balve 2013: Marie Lütgenau übernimmt Führung

Katrin Eckermann knapp geschlagen auf Platz zwei

Balve (fn-press). Die erste Wertungsprüfung der Deutschen Meisterschaft der Springreiterinnen in Balve endete mit einer Überraschung: In Führung liegt die 27-jährige Marie Lütgenau aus Boenen im Kreis Unna. Im Sattel des Hengstes Wizzerd beendete sie den Parcours in fehlerfreien 80,53 Sekunden.

Für Marie Lütgenau ist die DM gewissermaßen ein Heimspiel, denn der Turnierort Balve liegt keine 50 Kilometer von ihrem Wohnort Bönen entfernt. Die gebürtige Dortmunderin, die schon als Junge Reiterin erfolgreich unterwegs war, erwarb den zehnjährigen niederländischen Hengst Wizzered bei dem Niederländer Jeroen Dubbeldam, der den Schimmel in den internationalen Sport brachte.

Auf dem zweiten Platz behauptete sich Katrin Eckermann (Münster) mit Firth of Lorne (0/80,96). Das 22-jährige Mitglied der Perspektivgruppe Springen des Deutschen Olympiade Komitees (DOKR) fährt an diesem Wochenende „zweigleisig“, denn mit ihrem Spitzenpferd Carlsson stellt sie sich zugleich der anspruchsvolleren Herren-Konkurrenz. Ebenfalls fehlerfrei überwand Mynou Diederichsmeier mit Danthes den Parcours (0/81,06).

Die Entscheidung um den Meistertitel fällt am Samstag ab 14.30 Uhr. Dann müssen sich die Reiterinnen in einem Springen mit zwei Umläufen beweisen.