Deutsche Jugendmeisterschaften Dressur und Springen 2016 finden bei Riesenbeck International statt

Die Deutschen Jugendmeisterschaften 2016 werden im kommenden Jahr von 18. bis 21. August 2016 auf der Anlage von Riesenbeck International stattfinden. Im von Ludger Beerbaum und seinem Team betriebenen Reitsportzentrum an der Surenburg in Riesenbeck werden das ganze Jahr hinweg Trainingseinheiten, Reitturniere, Lehrgänge und Seminare für deutsche und ausländische Reiter angeboten.

Über 350 Pferde, etwa 1600 beteiligte Reiter, Pfleger, Eltern und sonstige Mitreisende werden im neuen Reitzentrum erwartet, das optimale Bedingungen für Reiter und Pferde bietet. Es stehen mehrere Turnierplätze, eine große Rasenarena mit Flutlicht und die hochmoderne 40 x 80 Meter große Veranstaltungshalle für die dreitägigen Wettbewerbe zur Verfügung. "Ich freue mich wirklich sehr, dass wir den Zuschlag für die Ausrichtung dieses wichtigen deutschen Events bekommen haben," sagt Ludger Beerbaum. Klassische Ausbildung, gemischt mit dem Know-How der modernen Turnierreiterei sind für ihn die Schlüssel zum Erfolg im internationalen Turniersport. "Die Deutschen Jugendmeisterschaften werden im kommenden Jahr ein Höhepunkt in unserem Veranstaltungskalender sein!", verspricht Ludger Beerbaum. Der vierfache Olympiasieger wurde 1981 Deutscher Vizemeister in Walldorf in der Alterskassen der Junioren, 1984 wurde er Dritter bei den Jungen Reitern in Soltau - stets mit seinem ersten guten Turnierpferd, der Stute Wetteifernde.

Im Springreiten werden die Deutschen Meister in den Altersklassen Children - U14, Pony - U16, Junioren - U18 und Junge Reiter - U21 ermittelt.

Bei den Dressurreitern geht es um die Meistertitel in den Altersklassen Pony - U16, Junioren - U18, Junge Reiter - U21. Außerdem gibt es eine Besonderheit: Das Bundes-Nachwuchs-Championat mit Pferdewechsel der drei bestplatzierten Reiter.

"Wir bemühen uns sehr, ein gutes Turnier zu organisieren, das auch noch unsere eigene Handschrift haben wird", verspricht Ludger Beerbaum. So wird es Ehrenpreise geben, die eng mit dem Veranstaltungsort und dem Stall Beerbaum zu tun haben - so viel sei schon verraten. Heidi van Thiel, ehrenamtliche Bundesjugendwartin der Deutschen Reiterlichen Vereinigung, hebt hervor, dass sich quasi ein Kreis schließt. "Ludger gibt als Veranstalter der Jugend zurück, was er selbst schon vor vielen Jahren miterlebt hat."