Derby-Meeting Hamburg 2014: Helfenbein gewinnt Hauptereignis am Finaltag

 

(Hamburg)  „Es gibt doch noch Gerechtigkeit“, waren die ersten Worte von Jockey Andreas Helfenbein nach dem Großen Preis von Lotto Hamburg, dem Hauptereignis am letzten Renntag des IDEE Derby-Meetings 204.14. Mit der drei Jahre alten Stute Papagena Star gewann er den Großen Preis von Lotto Hamburg, ein über 2200 Meter führendes 55.000-Euro-Rennen. Markus Klug, Betreuer auch des Derby-Siegers Sea The Moon trainiert Papagena Star für die Kölnerin Alexandra Margareta Renz. Platz zwei ging an die Favoritin Lacy (Alexander Pietsch), die am Start viel Boden verloren hatte, Dritte wurde im siebenköpfigen Feld die Außenseiterin Oriental Magic (Flip Minarik), ausschließlich drei Jahre alte Stuten waren am Start.

Helfenbein hatte am Sonntag im IDEE 145. Deutschen Derby den Ritt auf dem Favoriten und späteren Sieger Sea The Moon verloren, da die Besitzer ihm nach einem Sturz Fronleichnam in Frankfurt für nicht fit genug erachteten. „Das war im Dress von Papagena Star“, sagte er nach dem Rennen und zeigte auf seine Rennfarben, das damals gestürzte Pferd war Lady of Budysin, ebenfalls im Dress von Dr. Alexandra Margareta Renz. Die Siegerin wird jetzt im Preis der Diana, dem Deutschen-Stuten-Derby, am ersten August-Sonntag in Düsseldorf antreten, wie auch die Zweitplatzierte Lacy.

Die ersten acht Rennen des Finaltages wurden live in 11.000 Wettannahmestellen in Frankreich übertragen, im Laufe des Nachmittags zog wie schon am Samstag Regen auf.

Ein kurzes Gewitter entlud sich ausgerechnet vor dem letzten Rennen des Tages über der Rennbahn, dem traditionellen Seejagdrennen. Nach langer Beratungszeit entschied sich die Rennleitung, diese Prüfung aus Sicherheitsgründen abzusagen, da die Gefahr für Pferde und Reiter zu groß war. Ein ähnliches Unwetter hatte bereits am Samstag zur Absage der letzten beiden Rennen des Tages geführt.

Foto von Frank Sorge: Andreas Helfenbein gewann mit der drei Jahre alten Stute Papagena Star den Großen Preis von Lotto Hamburg