Der Überflieger aus dem Osten in den Staaten: André Thieme startet in Florida mit Sieg

Der Überflieger aus dem Osten in den Staaten:

André Thieme startet in Florida mit Sieg

Ocala/Florida - Da nahm er im letzten Jahr eine gewaltige Summe mit nach Hause und freute sich über seinen Erfolg in Saugerties - André Thieme. Und in den Staaten war man wahrscheinlich froh, als die größte Konkurrenz wieder heim geflogen war. Und nun das. Kaum das André Thieme wieder US-amerikanischen Boden betritt und ein Pferd gesattelt hat - schon greift er sich den nächstbesten Sieg, der gerade zur Verfügung steht. André Thieme beginnt in Florida auf seinem eigenen Pferd Cesar die Saison mit einem souveränen Sieg im mit US$ 25.000 Siegprämie ausgeschriebenen SmartPak Grand Prix. Besser kann ein Start nicht gelingen. Und dem sympathischen Reiter aus Plau am See in Meck-VoPo gönnt man den Sieg. Seine stetig wachsende Fangemeinde freut sich, dass er Kurs auf Saugerties und den nächsten Pfizer 1 Million Grand Prix genommen hat.

Thieme blieb bis zum Schluss fehlerfrei und hielt die Dopppelnull. Er war 0,72 Sekunden schneller als Megan Edrick auf Cadence (Platz 2). Thieme kassierte US$ 7.500 Begrüßungsgeld. Hasbrouck Donovan wurde auf Delilah Dritter mit einem Abwurf. Im Umlauf starteten 18 Paare; vier kamen ins Stechen. Thieme und Cesar werden am Sonntag in Florida am Chartis Grand Prix teilnehmen. Dann geht es schon um US$ 50.000.

©ESI Photography: Andre Thieme mit Cesar im SmartPak Grand Prix