Der Sieg bleibt im Haus: Aaron Vale gewinnt den Purina Mills Grand Prix-André Thieme nur auf 7

Der Sieg bleibt im Haus: Aaron Vale gewinnt den

Purina Mills Grand Prix-André Thieme nur auf 7

(Ocala/Florida) In Ocala/Florida war es am Wochenende warm; warm und trocken. Und so blieben auch die Tücher trocken, in die Aaron Vale seine Siegprämie von US$ 15.000 packte, die er nach dem Sieg im mit US$ 50.000 ausgeschriebenen Purina Mills Grand Prix einsackte. Der Mann aus Morriston/Florida war mit Tibor (Bonnie Smith) auf dem Platz. Vom Titelsponsor des Springwettbewerbs bekam der reitbare Untersatz von Vale noch eine ganze Tonne Pferdefutter. So groß wird die Freude darüber nicht sein, denn Vales Pferde können wahrscheinlich den ganzen Tag Purina Mills-Leckerlis kauen. Der Futtermittelhersteller ist der Sponsor von Vale.

Aber Sponsor hin oder her; zuerst musste einmal die Konkurrenz ausgeschaltet werden, die aus 33 Paaren bestand. Für das Aussieben im Umlauf war Parcours-Designer Danny Foster aus Milton/Ontario zuständig. Er machte seinen Job gut. Für das Stechen qualifizierten sich nur fünf Paare. André Thieme flog auf Quonschbob mit einem Abwurf schon im Umlauf raus und wurde am Ende auf Platz sieben registriert. Das Stechen eröffnete Daniel Damen mit All Star. Er blieb in seinem sehr verhaltenen Ritt fehlerfrei mit einer Zeit von 54,094 sec (3. Platz). Ob Aaron Vale durch diese Vorstellung gelangweilt war, konnte man nicht erkennen. Auf jeden Fall flog er auf Tibor durch den Parcours und setzte die Zeit für Null-Fehler-Ritte auf 41,076 sec fest. Einzig Seriensiegerin Tracy Fenney und MTM Centano waren schneller, wurde aber wegen einer Unregelmäßigkeit auf dem Platz disqualifiziert. Laura Linback folgte ihr mit Whittaker auf dem Sand und blieb fehlerfrei. Allerdings reichte die Zeit nicht aus (0/44,782). Sie belegte den zweiten Platz. Auf vier kam Thaisa Erwin auf Matilda mit einem Abwurf (4/47,868).

©ESI Photography: Aaron Vale und Tibor im Purina Mills Grand Prix