Deckstation Maas J. Hell: 1. Fohlenchampionat mit Calido-Tochter als Siegerin

(Klein Offenseth) Die Holsteiner Fohlen entfalteten magnetische Anziehungskraft: Das erste Fohlenchampionat der Deckstation Maas J. Hell lockte etliche Zuschauer nach Klein Offenseth, sorgte mit über 70 Stut- und Hengstfohlen für Turbulenz und sah am Ende eine Calido-Tochter als Siegerin der Stutfohlen.

Sie ist erst knapp vier Monate alt, hat ein Lavall I-Stute zur Mutter und den Star der Deckstation Maas J. Hell, den Holsteiner Schimmelhengst Calido I, zum Vater. Mit der Note 8,88 bewerteten die Richter das Stutfohlen aus der Zucht von Jörg Harder aus Wewelsfleth, der damit das Siegerfohlen des Championats in der Gruppe der Stutfohlen stellte. Bei den Hengstfohlen setzte sich ein im Juni geborener Sohn des Quaterback aus einer Wolkenstein I-Mutter mit der Note 8,75 klar an die Spitze. Das Fohlen stammt aus der Zucht von Jens-Peter Timm, Norderstedt. Etliche Züchter und Zuchtinteressierte waren der Einladung der Deckstation Maas J. Hell zum ersten Fohlenchampionat gefolgt und nutzten dabei gleich auch die Gelegenheit, einen Blick auf die Deckhengste der Station zu werfen. Und die glänzten mit erstklassigem Nachwuchs: Neben Calido stellten auch Acodetto, Canstakko und Castelan II platzierte Fohlen im Championat, dass zudem lukrativ mit insgesamt 10.000 Euro Preisgeld dotiert war.

Zweitplatziertes Stutfohlen war  eine Tochter des Castelan II-Levisto aus der Zucht von Rita Siebke-Baasch (Sarzbüttel) mit der Note 8,75. Platz drei ging an ein Stutfohlen von Quaterback- Com Air (8,5). Züchter ist wie auch beim Sieger-Hengstfohlen Jens-Peter Timm aus Norderstedt.

Bei den Hengstfohlen platzierte sich  ein Sohn des Acodetto aus einer Aloube Z-Mutter (8,5) an zweiter Stelle und stammt aus der Zucht der ZG Plath & Söhne in Elpersbüttel. Platz drei eroberte ein Hengstfohlen von Canstakko-Acobat II (8,35), das Züchter Dirk Hell (Klein Offenseth) vorstellte.

Insgesamt beeindruckte die hohe Qualität der beim Championat vorgestellten Fohlen, von denen einige auch für die Fohlenauktion am 14. September in Bargenstedt ausgewählt wurden.