Das neue Buch von Annette Kinnear: Die Pferdeschmiedin – Aufbruch

Drei Monate war sie von zu Hause weg, davon zwei Monate auf hoher See. Warum?

„Ich recherchierte für meinen neuen Roman“, sagt sie.

Tatsächlich! Die Autorin Annette Kinnear verbrachte acht Wochen auf einem 100 000 Tonnen Containerfrachtschiff. Dort entstand der erste Entwurf ihres vierten deutschsprachigen Romans, ihrem achten Buch insgesamt. Vor dem Ablegen verbrachte sie Zeit in Hamburg, setzte sich mit den aufgezeichneten Erlebnissen der Auswanderer des frühen 20. Jahrhunderts auseinander. Aber warum berichten wir darüber auf Pferdefreunde.co? Was hat das alles mit Pferden zu tun?

„Eine Menge!“ lacht die pferdebegeisterte Autorin. „Meine Romanheldin, die Tochter eines Hufschmieds, liebt Pferde über alles. Sie sind ihr Leben. Über Umwege gelingt es ihr, 52 Oldenburger auf ihrer Reise nach Amerika zu begleiten. Die Überfahrt ist nicht ganz ungefährlich, und die Ankunft in den Staaten erst recht nicht.“

Die Pferdeschmiedin, verspricht die Autorin, ist wie seine Vorgänger aus der Rappenschwarz Reihe eine originelle Geschichte, die zum Abschalten vom Alltag und zum Nachdenken über die eigenen Werte anregt. Seit heute, dem 15.9.2016 kann man das Buch für € 3,75 bei Amazon als Kindle erwerben oder kostenlos bei Amazon Prime ausleihen. In wenigen Wochen erscheint das Taschenbuch. Das Buch ist für Erwachsene und Jugendliche.

Annette Kinnear, Die Pferdeschmiedin – Aufbruch

»Hat ein aufrichtiges Mädchen wie Johanna noch eine Chance auf dieser verdorbenen Welt von heute?«  Die Nachbarin blickt auf einen unbestimmten Punkt in der Ferne. Ihr Mann schüttelt den Kopf. »Nicht in der Freien und Hansestadt.«

Anfang des 20 Jahrhunderts. An den Kajen Hamburgs blüht das Geschäft mit den Auswanderern. Nach der Ermordung ihrer Eltern bricht auch die junge Pferdeschmiedin Johanna Weinbichler nach Hamburg auf. Als Mann verkleidet mustert sie auf dem Dampfer Bombastik an, um eine Fracht von 52 Oldenburger Pferden auf dem Weg in die Vereinigten Staaten von Amerika zu betreuen. Doch Jeremiah Crankshank, der Erste Offizier, kommt ihr auf die Schliche und durchkreuzt ihre Pläne. Mittellos und ohne Perspektive erreicht sie dennoch am Heiligabend den Frachthafen von New Jersey. Gerade als sie sich als Pferdeschmiedin Joanna Ryder in der neuen Heimat einen Namen macht, ruft das Schicksal ihren Widersacher erneut auf den Plan. Auf der Flucht vor ihm gerät das Mädchen in die Hände von zwei Banditen. Der Straßenräuber Rock und sein Indianer-Komplize Djaman zwingen die junge Deutsche zum Schmieden - aus einem besonderen Grund. Als die Goldhufschmiedin geht sie in die Geschichte Amerikas ein.

»Nun, sie braucht, wenn ich offen sprechen darf, dringend einen Ehemann, dem sie mit der gebührenden Unterwürfigkeit Kinder gebären und den Haushalt führen kann, bevor ihre Unbeugsamkeit zu weit fortgeschritten ist und keine Hoffnung mehr besteht, sie in Reih und Glied einzuordnen.«

Na? Neugierig geworden?

Hier geht es zum E-Book.

Und HIER geht es zum Taschenbuch.