CSN Ehlersdorf 2014: Jörg Naeve bittet zum sportlichen Vergleich

Schleswig-Holstein kann es einfach – im Juni wird im nördlichsten Bundesland vom 27. bis 29. Juni ein neues Turnier „aus der Taufe gehoben“, das CSN Ehlersdorf auf der Reitanlage des deutschen Aktivensprechers der Springreiter, Jörg Naeve.

Mit insgesamt zehn Prüfungen, darunter die Qualifikationen zu den DKB-Bundeschampionaten der fünf und sechs Jahre alten Springpferde, die Youngster Tour und die beiden Glnazstücke, das Lotto 3plus1-Springen und der Große Preis von Ehlersdorf auf Drei-Sterne-Niveau, soll die erste Auflage des nationalen Reitturniers zelebriert werden.

„Auch in Schleswig-Holstein muss sich was bewegen,“ so Naeve, „in der Vergangenheit sind Veranstaltungen weggefallen, die nun fehlen. Die Turnierlandschaft sollte dem Stellenwert als internatonal erfolgreiches Pferdezuchtland nicht nachstehen.“ Naeve organsierte früher im Zwei-Jahres-Rhythmus die Turniere auf dem Hof Kirchhorst. Jetzt wird auf dem nagelneuen Sandplatz auf seiner eigenen Anlage in Ehlersdorf in der Gemeinde Bovenau geritten. 60 mal 100 Meter groß ist die Fläche, abreiten ist in der Halle möglich und ringsum wird Platz für Zuschauer und Ausstellung geschaffen.

Die Resonanz ist gut. Allein aus dem gastgebenden Bundesland haben sich nahezu alle Kollegen des Springreiters angesagt. Wer bei CSN Ehlersdorf in den beiden S-Prüfungen besonders erfolgreich ist, darf sich auf Mobilität freuen. Der erfolgreichste Teilnehmer aus beiden Prüfungen bekommt einen Volkswagen UP der VW und Audi-Partner Husum, Hans Carstens GmbH als Sonderehrenpreis!

Foto von Jan-Pierre Habicht © (Archiv): Jörg Naeve