CSIO PAPPAS JUNIOR SPECIALS 2012: Norwegen siegt im Young Rider Nationen Preis

Traumwetter am Pfingstsamstag und den passenden Sport dazu lieferten die Nachwuchsreiter gleich am frühen Morgen. Da kürte sich zuerst der junge Deutsche Tim Birckenstaedt bereits zum zweiten Mal zum Children-Tour Sieger und auch in der Small Pony Tour lachte mit dem kleinen Simon Morssinkhof (BEL) ein „Wiederholungstäter“ vom Siegerstockerl. In der Junior-Young Rider-U25-Tour konnten sich heute Maria Madenova (RUS) und Ronja Bergmann (GER) über die besten Runden freuen und auch Österreich hatte in allen drei Springen Grund zum Lachen: Drei Nullrunden bei den Children (Sebastian Gorton-Hülgert (St), Jessica Vonach (V) und  Sixt (B)), zwei bei den Ponys (Denise Ruth (OÖ) und Julia Mayr (OÖ)), sowie drei in der J-YR-U25-Tour (Josefina und Johanna Goess-Saurau (B), Laura Schnorpfeil(K)). Highlight des Tages war der erste Nationenpreis dieses Nachwuchs-CSIO, den heute die Young Rider bestritten. Lag die Schweiz nach der ersten Runde noch in Führung so sicherte Norwegen in einem spannenden Finish den Sieg vor Polen und Ungarn, Österreichs Equipe kam ebenfalls in die zweite Runden und schloss den Nationenpreis am sechsten Rang ab. Herausragend waren zwei Junge Reiter mit Doppelnullrunden. Das schafften Österreichs Spitzenamazone Stefanie Bistan (S) und der junge Pole Wojciech Dahlke, die damit die Stars dieses schwierigen Springens waren. Den Abschluss des Tages machten die EY Cup Reiter in der Kategorie S*, in der Annina Züger (SUI) siegreich blieb und Österreichs Alessandra Reich (OÖ) den sensationellen dritten Rang holte.

10 EY-Cup U25 Kat.S* - 1,40 m

Annina Züger (SUI) triumphiert im EY Cup Kat S* - Spitzenrunde von Alessandra Reich (OÖ) auf Platz drei

Blitzschnell war sie und eine blitzsaubere Runde hatte sie noch dazu abgeliefert. Ideale Zutaten für einen Sieg, den sich das Schweizer Jungtalent Annina Züger heute mit ihrer 13-jährigen Baloubet du Rouet-Tochter "Liberte Courcelle" im EY Cup Kat S* abholte. Auch heute gab's mit 75 StarterInnen ein riesengroßes Interesse am EY Cup Springen, in dem 16 fehlerfreie Runden zu sehen waren. Den Schweizer Erfolg perfekt machte Aurelie Wettstein mit schnellen 64,66 Sekunden auf ihrer Westfalenstute "Lambada XVII" am zweiten Platz vor Österreichs - zu Top-Form auflaufenden Alessandra Reich (OÖ), die mit ihrem in Holland gezogenen "U Mijnheer" zum großen Jubel der heimischen Fans Rang drei holte.

O9 Nationenpreis / Nations-Cup Young Rider

Norwegen gewinnt den Young Rider Nations Cup - Stefanie Bistan glänzt mit Doppelnullrunde

Auf Herz und Nieren getestet wurden die Young Rider heute von Parcourschef Franz Madl im Nationenpreis. Vor allem die Österreichmauer ließ - aus einer Linkswendung anzureiten - den guckigen Pferden genügend Zeit um unsicher zu werden und produzierte dementsprechend viele Fehler. Sauber reiten hieß es vor allem auch auf der gebogenen Schlusslinie mit dreifacher Kombination (Oxer-Steil-Oxer) und dem mächtigen Steilsprung als letztes Hindernis. Neun Nationen traten an, sechs kamen in die zweite Runde und auch Österreich war mit dabei. Nach dem ersten Umlauf führte die Schweiz mit 15 Fehlerpunkten vor Kanada mit 16, Norwegen mit 17, Polen mit 20, Ungarn mit 21 und Österreich mit 24 Fehlerpunkten, das damit auch als erste Nation in die zweite Runde startete.

Vom Pech verfolgt war die Schweiz in der zweiten Runde, Aurelie Wettstein schied nach einem Stopp bei der Mauer später am Wassergraben aus, Audrey Geiser kam hier nicht über den ersten Sprung. Damit war das Ergebnis der dritten Schweizerin (14 FP) gar nicht mehr ausschlaggebend, die Eidgenossen fielen auf Platz sechs zurück und der Traum vom 1. Platz war dahin. Der ging am Ende an vier norwegische Amazonen: Siri Martine Bakken (Upwood) und Marie Longem (Triple) liefen in der zweiten Runde zu Höchstform auf, blieben ohne Fehler und so konnte die Norwegische Equipe trotz der 12 Fehlerpunkte von Camilla Storemark und "Tiffany" den ersten großen Nationenpreissieg bei den Pappas Junior Specials einfahren. Rang zwei ging mit 32 Fehlerpunkten nach Polen vor der Ungarischen Equipe  mit 33 Fehlerpunkten.  Österreich beendete seinen Nationenpreis mit insgesamt 41 Fehlerpunkten auf Platz fünf. Herausragend in diesem Nations Cup waren im Besonderen zwei Junge Reiter: Zum einen Österreichs Stefanie Bistan, die mit ihrer Schimmelstute Juvina zwei eindrucksvolle Nullrunden zeigte und damit ihr EM-Ticket locker bestätigte und zum anderen der junge Pole Wojciech Dahlke, dem die zweite Doppelnullrunde mit Casius PG gelang. Bei den Einzelreitern versuchten vier die Qualifikation für die EM zu schaffen, wobei Theresa Pachler mit 5 Fehlerpunkten die Wertung vor Katharina Rhomberg (V) mit 20 Fehlerpunkten anführte.

07 Junior / Young Rider / U25 Tour -.1,25 m

Geteilter Sieg, doppelte Freud‘ für Maria Madenova (RUS) und Ronja Bergmann (GER) in der Junioren, Young Rider, U25 Tour

Schwer war die Junior-, Young Rider-, U25-Tour heute. Parcourschef Franz Madl testete die 120 Nachwuchsreiter schon vom Start weg mit einer gebogenen Linie aus der Ecke auf Sprung eins, der vielen gleich zu Beginn den Traum vom Sieg raubte. Hatte man den Start gut geschafft, galt es immer konzentriert zu bleiben, das Pferd gut am Bein zu haben und das Tempo an den richtigen Stellen zu forcieren. Die Güte der hier anwesenden Nachwuchsreiter zeigte sich an den insgesamt 56 fehlerfreien Runden, deshalb war auch Speed gefragt. Den hatte Russlands Blondschopf Maria Madenova. Die Juniorin legte mit ihrem Fuchswallach "Zamir" schlichtweg eine Bilderbuchrunde hin und schaffte mit 53,07 Sekunden eine Fabelzeit, sowie Platz eins in der ersten Abteilung. Eine knappe halbe Sekunde später traf Audrey Geiser (SUI) mit "Painted" ein (53,48), gefolgt von Julie Pelsmaeker (BEL) auf "Valentino D" und bereits auf Platz fünf bewies die junge Burgenländerin Josefina Goess-Saurau mit dem 13-jährigen Hengst "Meniac", dass ihr der Umstieg vom Pony ins Juniorenlager blendend gelingt. Sensationell war nicht nur die Nullrunde von Laura Schnorpfeil (K), sondern auch ihr Fuchswallach "Thornhill Philip", der maßgeblich zum Erfolg beitrug. (Platz 9). In der zweiten Abteilung feierte Deutschland mit Ronja Bergmann auf Candy Girl (1.Platz) und Franziska Stein auf "Camilla" (2.Platz) einen feinen Doppelsieg vor Belgiens beständig top-platzierter Leonie Peeters mit "Unica". Auch hier gab es ein österreichisches Spitzenergebnis, das mit einer Nullrunde und dem 14. Platz von Johanna Goess-Saurau auf "Lee"  einmal mehr aus dem Burgenland kam.

08        Pony Small Tour - 1,15 m

Die Geschwister Morssinkhof (BEL) sind in der Pony Small Tour vorne

Nerven hat er der junge Bursche! Simon Morssinkhof (BEL) düste in der Pony Small Tour dermaßen gewagt über den 1,15 m Parcours, dass einem Angst und Bange hätte werden können. Auf den letzen Metern gab er angefeuert von den Pfiffen seines Teams noch zusätzlich Gas, seine Ponystute "Golden Future" gab ihr Bestes und in 54,48 Sekunden war der Sieg auch heute ihrer. Einen Erfolg auf ganzer Linie feierte Belgien und die Familie Morssinkhof auch auf Platz zwei, hier beeindruckte Simon's Schwester Romy mit Ponystute "Diamond" und schnellen 55,90 Sekunden. Der dritte Rang ging mit Emelie Paillot und "Quins" (56,63) in die Schweiz. Fehlerfrei waren auch zwei österreichische Nachwuchstalente, bei denen die langsamere Zeit aber leider knapp doch nicht für eine Platzierung reichte: Denise Ruth rangierte mit "Naomi" auf Rang 14 und Julia Mayr (OÖ) mit "Jimmy" auf Rang 15.

06 Children Tour – 1,20 m

Wiederholungstäter Tim Birckenstaedt (GER) ist bei den Children auch heute nicht zu schlagen

Schon im gestrigen Opening zeigten Tim Birckenstaedt (GER) und "Let's Dance" mit einem lockeren ersten Platz was in ihnen steckt. Dass das keine Einmalaktion war, bewiesen sie heute, denn auch im zweiten Children Springen dieses Nachwuchs-CSIO holte der junge Deutsche mit seinem 15-jährigen L'ami-Sohn in Bestzeit Platz eins. Knapp eine Sekunde langsamer landete das Ungarische Duo Zoltan Lazar jun. mit "Afrodite" in 60,64 Sekunden auf Rang zwei vor dem jungen Belgier Thomas Gilles und "Wielisa". Auch aus österreichischer Sicht gab's am frühen Pfingsamstag Grund zum Strahlen: Nach jeweils sauberen Nullrunden platzierten sich Sebastian Gorton-Hülgert (St) mit "Rheno" auf Rang neun, für Vorarlbergs Jessica Vonach und "Linara" gab’s Platz zehn und Johanna Sixt (B) ritt ihre "Lillifee" auf Platz 12.

Ergebnisse vom Samstag CSIO PAPPAS JUNIOR SPECIALS 2012:

10 EY-Cup U25 Kat.S*

Int. jumping competition against the clock (1.40 m)

1.vLiberte Courcelle - Züger, Annina - SUI - 0 penalties 59.79 sec

2. Lambada XVII - Wettstein, Aurélie - SUI - 0 penalties 64.66 sec

3. U Mijnheer - Reich, Alessandra - AUT (OÖ) - 0 penalties 65.44 sec

4. Queode Historique - Stampfli, Emilie - SUI - 0 penalties 65.78 sec

5. Mr Brooks B - Wettstein, Aurélie - SUI - 0 penalties 67.24 sec

6. Granat - Lill, Maximilian - GER - 0 penalties 67.66 sec

7. Dartagnane - Ritter, Franziska - GER - 0 penalties 70.80 sec

8. Cousteau - Straumann, Flaminia - SUI - 0 penalties 71.56 sec

9. Banderas-P - Van de Poel, Vicky - BEL - 0 penalties 71.68 sec

10. Valadolid - Sturzenegger, Henri - SUI - 0 penalties 71.76 sec

11. Southern Comfort - Rüsen, Angelique - GER - 0 penalties 73.20 sec

12. Cojack - Tomanova, Barbora - CZE - 0 penalties 73.93 sec

13. Radek - Turkova, Dominika - CZE - 0 penalties 75.05 sec

14. Zenzation - Allen, Bertram - IRL - 0 penalties 76.91 sec

15. Vivagen van het Bildeken - Gaublomme, Brent - BEL - 0 penalties 77.34 sec

16. Cola - Sprehe, Josef-Jonas - GER - 0 penalties 78.25 sec

17. Vandamme - Dahlke, Wojciech - POL - 1 penalty 79.68 sec

18. Espero van't Hof van Eversem - Van de Poel, Vicky - BEL - 4 penalties 54.54 sec

19. Brustor Boy of Kannan - Wolf, Marcel - GER - 4 penalties 62.23 sec

20. Wild Thing L - Allen, Bertram - IRL - 4 penalties 64.39 sec

 

O9 Nationenpreis / Nations-Cup Young Rider

1. NOR - Norwegen / Norway

Chef d'Equipe: Kolind, Mikael

Upwood - Bakken, Siri Martine - 9/0

Triple - Longem, Marie - 4/0

Anderida Anica - Braathen, Ninni - [15]/[ausg.]

Tiffany - Storemark, Camilla - 4/12

TOTAL: 29

2. POL - Polen / Poland

Chef d'Equipe: Mrugala, Rudolf

Warrior    Strzalkowski, Antoni - [ausg.]/[ausg.]

Santiago - Koziarowska, Natalia - 8/8

Nemo - Jackiewicz, Monika - 12/4

Casius PG - Dahlke, Wojciech - 0/0

TOTAL: 32

3. HUN - Ungarn/Hungary

Chef d'Equipe: Balazs, Sandor

Mama Mya - Burucs, Borbala - [20]/4

Gordon - Bihavari, Attila - 5/[13]

Pepita - Sohajda, Julia - 12/4

Timpex Cabale - Szabo, Gabor - 4/4

TOTAL: 33

nicht platziert

4. CAN - Kanada / Canada

Chef d'Equipe: Porsline, Dayton

Alberto II - Chad, Kara - 0/8

Albatros - Smith,Alexandra - [ 12 ]/16

Dansk Avis Tryk's Lasall D - Chad, Bretton - 8/[17]

Lolita - Asselin, Ben - 8/0

TOTAL: 40

5. AUT - Österreich / Austria

Chef d'Equipe: Istinger, Thomas

Calvaro II - Fries, Rudolf Michael - 8/9

Uster van't Heike - Lehner, Laura - 16/8

Banca Ifis Rendimax Billy Jean - Csillaghy, Miklos Tassilo - [ausg.]/[16]

Juvina - Bistan, Stefanie - 0/0

TOTAL: 41

6. SUI - Schweiz / Switzerland

Chef d'Equipe: Melliger, Willi

Punxsutawney - Wettstein, Aurélie - 6/[ausg.]

Cool Classix - Geiser, Audrey - [ausg.]/[ausg.]

Tarpan - Straumann, Flaminia - 9/14

Liatos - Züger, Annina - 0/[nic.]

TOTAL: [ausg.]

1.Runde

7. CZE - Tschechien / Czech Republik – 40

8.BEL - Belgien / Belgium – 43

9. GER - Deutschland / Germany - 46

 

07 Junior / Young Rider / U25 Tour

Int. jumping competition against the clock (1.25 m)

1. group

1. Zamir - Madenova, Maria - RUS - 0 penalties 53.07 sec

2. Painted - Geiser, Audrey - SUI - 0 penalties 53.48 sec

3. Valentino D - De Pelsmaeker, Julie - BEL - 0 penalties 54.65 sec

4. Versace van't Ameldonckhof - Geiser, Joanna - SUI - 0 penalties 55.61 sec

5. Meniac - Goess-Saurau, Josefina - AUT (B) - 0 penalties 56.74 sec

6. Wimona - Buhofer, Simone - SUI - 0 penalties 59.02 sec

7. Quirin - Gowin, Zuzanna - POL - 0 penalties 60.10 sec

8. Donna - Van Ende, Lien - BEL - 0 penalties 60.78 sec

9. Thornhill Philip - Schnorpfeil, Laura - AUT (K) - 0 penalties 60.90 sec

10. Door S - Okolska, Marta - POL - 0 penalties 61.14 sec

11. Cascada - Morssinkhof, Evy - BEL - 0 penalties 62.34 sec

12. Compari - Jovan, Richard Jr. - HUN - 0 penalties 62.66 sec

13. Vandaan T - Rothenberger, Sönke - GER - 0 penalties 63.57 sec

14. London Beat - Van de Poel, Vicky - BEL - 0 penalties 64.01 sec

15. Wodka - Newermann, Solveig - NOR - 0 penalties 64.14 sec

2. group

1. Candy Girl - Bergmann, Ronja - GER - 0 penalties 53.19 sec

2. Camilla - Stein, Franziska - GER - 0 penalties 54.49 sec

3. Unica - Peeters, Leonie - BEL - 0 penalties 54.69 sec

4. Usshy - Morssinkhof, Evy - BEL - 0 penalties 56.09 sec

5. Barichela - Petraitis, Kristupas - LTU - 0 penalties 56.93 sec

6. Leonardo - Bjerke, Mille Marie - NOR - 0 penalties 59.18 sec

7. Agrigento - Lill, Rebekka - GER - 0 penalties 60.77 sec

8. Tupardy - Belova, Natalia - RUS - 0 penalties 60.87 sec

9. Queen C - Pulpanova, Adela - CZE - 0 penalties 60.93 sec

10. Vestner's Elevating Boy - Michalke, Laura - GER - 0 penalties 61.96 sec

11. Elle Chin - Sprehe, Josef-Jonas - GER - 0 penalties 62.40 sec

12. Optical Illusion - Lauff, Victoria - GER - 0 penalties 62.80 sec

13. Crosby III - Sturzenegger, Lucas - SUI - 0 penalties 63.86 sec

14. Lee - Goess-Saurau, Johanna - AUT (B) - 0 penalties 64.11 sec

15. Vera - Gurfinkel, Evgenyia - RUS - 0 penalties 64.31 sec

 

08 Pony Small Tour

Int. jumping competition against the clock (1.15 m)

1. Golden Future - Morssinkhof, Simon - BEL - 0 penalties 54.48 sec

2. Diamond - Morssinkhof, Romy - BEL - 0 penalties 55.90 sec

3. Quins - Paillot, Emelie - SUI - 0 penalties 56.63 sec

4. The Colour of Money - De Pelsmaeker, Julie - BEL - 0 penalties 57.73 sec

5. Frocken Glen Lady Cashel - Cecuga, Agnieszka - POL - 0 penalties 57.77 sec

6. Maverick - Przestacki, Sammy - GER - 0 penalties 58.12 sec

7. Abraxas - Eggenberger, Fabienne - SUI - 0 penalties 58.81 sec

8. Bolheim's Pollux - Lesemann, Ivana - GER - 0 penalties 59.61 sec

9. Nm United - Stadelmann, Alessio - SUI - 0 penalties 63.61 sec

10. Campino - Trümpi, Stella - SUI - 0 penalties 64.11 sec

11. FS Companiero - Wora, Franziska - GER - 0 penalties 64.16 sec

12. Monet - Bergmann, Lara - GER - 0 penalties 66.02 sec

 

06 Children Tour

Int. jumping competition against the clock (1.20 m)

1.  Let's Dance - Birckenstaedt, Tim - GER - 0 penalties 59.74 sec

2.  Afrodite - Lazar jr, Zoltan - HUN - 0 penalties 60.64 sec

3.  Wielisa - Thomas, Gilles - BEL - 0 penalties 65.60 sec

4.  En Viable - Strzalkowska, Janina - POL - 0 penalties 66.19 sec

5.  Lord of Diamond - Wora, Franziska - GER - 0 penalties 66.85 sec

6.  Webalia G - Conter, Zoe - BEL - 0 penalties 67.19 sec

7.  Timpex Alisco - Kovacs, Roland - HUN - 0 penalties 67.60 sec

8.  Castilio Z - Holle, Sara - HUN - 0 penalties 67.90 sec

9.  Rheno - Gorton-Hülgerth, Sebastian - AUT (St) - 0 penalties 68.98 sec

10. Linara - Vonach, Jessica - AUT (V) - 0 penalties 69.18 sec

11. Bellina - Lazar jr, Zoltan - HUN - 0 penalties 69.78 sec

12. Lillifee - Sixt, Johanna - AUT (B) - 0 penalties 70.04 sec

13. T. d'Arco - Peeters, June - BEL - 0 penalties 70.56 sec

 

BILDER:
Die norwegische Equipe mit v.l.n.r.: Thomas Istinger (Springreferent Österreich), Markus Wallishauser (Manager Pferdesportpark Magna Racino), Mikael Kolind (Chef d'equipe NOR), Ruth Büchlmann (Reitsportnews - Die Pferdesportagentur) und Veranstalter Josef Göllner © Fotoagentur Dill
EY Cup Kat S* Siegerin Annina Züger (SUI) © Fotoagentur Dill
Auf Platz drei im EY Cup: Alessandra Reich (OÖ) mit U Mijnheer © Fotoagentur Dill

PAPPAS JUNIOR SPECIALS 2012

CSIOP | CSIOCh | CSIOJ | CSIOY | PREIS DER NATIONEN | EUROPEAN YOUNGSTER CUP

Qualifikation EM P Ch J Y 2012

24. – 28. Mai 2012

www.horsedeluxe.at/AmadeusHorseJuniorSpecials