CSIO PAPPAS JUNIOR SPECIALS 2012: Die jungen Wilden erobern Salzburg

Belgien gefällt es in Salzburg war man sich zum Start des Freitag sicher, denn so souverän wie Simon Morssinkhof seine Small Pony Tour Opening-Runde über 1,15 m absolvierte und sich damit als dritter Belgier in die Siegerliste des Nachwuchs CSIO eintrug, schaffte es einfach keiner. Österreich steuerte hier mit Josefina Goess-Saurau (B) am zweiten Platz und Julia Mayr (OÖ) am fünften Rang zwei Platzierungen bei.

Deutschland vor!“ hieß es mit Tim Birckenstaedt’s Sieg im Children Tour Opening über 1,15 m, wo mit Sebastian Gorton-Hülgerth (St), Benjamin Schwemberger (T) und Nika Kulmitzer (K) gleich drei heimische Talente platziert wurden. Den Namen Morssinkhof darf man sich auch für die Zukunft merken, denn nach Platz eins von Bruder Simon im Pony Small schnappte sich seine Schwester Romy Platz eins in der Großen Pony Tour und erhöhte das Siegeskonto der Belgier auf vier. Das wurde gleich anschließend zweimal getoppt, denn in der Eröffnungstour für alle Junioren, Young Rider und unter 25-Jährige gingen mehr als hundert Nachwuchsreiter an den Start, womit es zwei Ergebnisklassen gab. Die erst führte Deutschland mit Ronja Bergmann an, die zweite Belgien mit Leonie Peeters, womit es nun bei den Siegen fünf zu zwei für Belgien gegen Deutschland hieß, die anderen 18 Nationen gingen bis dato leer aus.

Österreich hatte trotzdem Grund zur Freude, denn mit der jungen Niederösterreicherin Katja Teufelbauer, der Oberösterreicherin Lisa Janout und der Kärntnerin Nani Kulmitzer schafften es drei Österreicher in die Platzierung.

Einen Sturm auf die Startplätze gab es mit mehr als 150 Reitern im Eröffnungsspringen des European Youngster Cup, wo sich Marie Longem (NOR) und Romain Sottas (SUI) den Platz am Stockerl teilten und Österreich insgesamt sieben Platzierungen (Katharina Rhomberg (V), Laura Lehner (V), Victoire Martin (NÖ), Alessandra Reich (OÖ), Laura Sutterlüty (V), Melanie Buchner (S), Rudolf Michael Fries (NÖ)) beisteuerte. Im Wettkampf der Nationen um die ersten Plätze führt nun Belgien mit fünf ersten Plätzen vor Deutschland mit zwei und der Schweiz, sowie Norwegen mit je einem Sieg.

05 EY-Cup Opening – 1,35 m

Die jungen Wilden erobern Salzburg im Sturm

154 Starter! So einen Ansturm auf das European Youngster Cup Opening gab es schon lange nicht - ein Marathon an siegeshungrigen Nachwuchsreitern, der bis zuletzt spannend blieb. 23 Nullrunden zeigte die jungen Wilden aus 13 Nationen und weil hier mehr als hundert Starter waren, wurde in zwei Abteilungen gewertet. Von hinten aufgerollt hatte da in der Ersten die junge Marie Longem das Starterfeld. Die Norwegerin eroberte mit ihrer 13-jährigen "Flower Power" Salzburg im Sturm und glänzte mit astreinen 62,02 Sekunden am ersten Platz. Der weite Weg hat sich nun wohl auch für Kristupas Petraitis (Lordano) auf Platz zwei gelohnt. Litauen trifft Österreich, ein schönes Erlebnis. Dass Norwegen stark ist, wusste man schon beim Nennergebnis, dass sie das Können so locker abrufen, ist wieder eine andere Sache. Gelungen ist's neben der Siegerin auch noch Camilla Storemark, die im Sattel von "Tiffany" Platz drei belegte. Gleich drei Österreicher glänzten mit Platzierungen in der ersten Abteilung: Vorarlbergs Katharina Rhomberg sicherte sich mit dem 11-jährigen "Leroy" und lediglich einem Zeitfehler Rang 13, Laura Lehner mit ebenfalls einem Zeitfehler auf "Uster Van't Heike" Rang 15 und Victoire Martin (NÖ) mit dem achtjährigen Hengst "Captain Jack" und auch wieder einem Zeitfehler Rang 18.

Die Herren der Schöpfung hatten in der zweiten Abteilung das Sagen und die Form der jungen Eidgenossen war dabei beeindruckend. Gleich fünf von ihnen schafften den Sprung an die Spitze wobei sich Romain Sottas mit "Wolf S" Platz eins vor seinem Kollegen Robin Schmitz (Quassia Sitte) und Jungamazone Emilie Stampfli (Alessa Z) sicherte. Auch hier durfte im Österreichlager geklatscht werden: Oberösterreichs Jungamazone Alessandra Reich (Djambo) und Vorarlbergs Jungtalent Laura Sutterlüty (Liquidor Z) holten mit feinen Nullrunden ex aequo Platz neun, Salzburgs Melanie Buchner mit „Zilton“ und einem Zeitfehler Rang 16 und Niederösterreichs Rudolf Michael Fries mit "Calvaro II" Rang 20.

04     Junior / Young Rider / U25 Tour Opening - 1,25 m

Deutschland & Belgien wer sonst?

Die beiden Nationen teilen sich den Sieg im Junior, Young Rider U25 Opening

Ein riesengroßes Teilnehmerfeld über 109 Starter machte die FEI Regelung geltend, dass es im Opening für Junioren, Young Rider und unter 25-Jährige zwei Platzierungsgruppen gab. Den Sieg schon fast gepachtet haben Deuschland und Belgein hier in Salzburg, was beide Nationen auch in diesem Springen mit jeweils einem Reiter an der Spitze unterstrichen. Wurde die erste Abteilung von Deutschlands Ronja Bergmann auf der Carpaccio-Tochter "Candy Girl" knapp vor ihrem Landsmann Marcel Wolf auf "Euterpe" und der Schweizerin Aurelie Wettstein mit "Lambada XVII" angeführt, so ließ sich in der zweiten Abteilung Belgiens Leonie Peeters mit der Heartbreaker-Tochter "Unica" den Sieg nicht nehmen. Sie verwies Audrey Geiser (SUI) mit "Painted" und Landsfrau Vicky Van de Poel (BEL) mit "Banderas-P" auf die Plätze. Mit einer knackigen Nullrunde auf ihrem Fuchswallach "Kelvin" schaffte Österreichs Katja Teufelbauer (NÖ) in der zweiten Abteilung einen klasse achten Rang, Lisa Janout (OÖ) holte ebenfalls fehlerfrei mit "Coconuts" Platz zehn und Nani Kulmitzer (K) mit ihrer Schimmelstute "Colbera" und einem Abwurf Rang 14.

03        Pony Big Tour – 1,20 m

Familientriumph in Lamprechtshausen -

Romy Morssinkhof (BEL) gewinnt in der Pony Big Tour

"Morssinkhof" ist ein Name, den man sich besonders im Ponysport für die Zukunft merken sollte. Nach dem Sieg des kleinen Bruders Simon in der Pony Small Tour fegte nun auch die große Schwester Romy Morsinkhof (BEL) mit ihrer Ponystute "Diamond" mit einer Bombenzeit von 55,67 Sekunden über den 1,20 Meter hohen Parcours der Big Pony Tour und verschaffte so nicht nur dem belgischen Team einen weiteren Grund zu feiern. Der zweite Platz ging mit Emelie Paillot und "Quins" (58,37) in die Schweiz und auf dem dritten Rang freute sich die junge Deutsche Ivana Lesemann mit ihrem "Bolheim's Pollux" über eine gelungene Nullrunde in 59,34 Sekunden.

02        Children Tour Opening - 1,15 m

Coole Runde, erster Sieg für Deutschland und Tim Birckenstaedt

47 Children im Opening über 1,15 m, neun Nationen, 16 Nullrunden und ein deutscher Sieg. Den hatte sich Tim Birckenstaedt mit einer blitzsauberen Runde auf dem 15-jährigen Wallach "Let's Dance" in 59,57 Sekunden verdient. Polen stand an zweiter Stelle wobei sich Monika Grundowska mit "Zeta" und 59,91 Sekunden nur knapp geschlagen gab. Philipp Houston (GER) mit "Giardina" am dritten Rang ging es etwas ruhiger an, ihm fehlten da doch schon fast drei Sekunden auf den Sieger. Gleich vier österreichische Kids zeigten lockere Nullrunden und holten sich dafür auch ein "CSIO-Schleiferl" ab: Sebastian Gorton-Hülgerth (St) mit "Chioretto" auf Platz elf, Benjamin Schwemberger (T) mit "Loreda" auf Rang zwölf und mit "Gemini" auf Platz 16, sowie Nika Kulmitzer (K) und ihr "Laptop VI" auf Platz 15.

01 Pony Small Tour Opening

Belgiens Nachwuchs in Bestform -

Simon Morssinkhof gewinnt das Eröffnungsspringen der Pony Small Tour

Müdigkeit am frühen Morgen? Von wegen! 25 Kids ritterten schon ab acht Uhr um den ersten Ponysieg, welcher in der Small Tour über 1,15 m vergeben wurde. Der ging schlussendlich mit Simon Morssinkhof auf dem belgischen Ponywallach "Golden Future" in 55,36 Sekunden gleich doppelt nach Belgien, welches nun mit drei Siegen beim Nachwuchs-CSIO die Erfolgsliste der teilnehmenden Nationen anführt.

Einen frischen Ritt hatte auch Österreichs Josefina Goess-Saurau mit ihrem erfahrenen "Rusty" hingelegt. Alles klappte, schnell waren sie mit 63,14 Sekunden noch dazu und somit war der Burgenländerin der tolle zweite Platz sicher. Auf Rang drei konnte sich Fabienne Eggenberger (SUI) über ihre starke Leistung und ihr Pony "Abraxas" (63,71) freuen.

Insgesamt gab es heute lediglich acht Nullrunden und Österreich hatte da mit Julia Mayr (OÖ) und ihrem "Jimmy" auf Platz fünf noch ein Ass im Ärmel.

Ergebnisse vom Freitag CSIO PAPPAS JUNIOR SPECIALS 2012:

05 EY-Cup Opening

Int. jumping competition against the clock (1.35 m)

1. group

1. Flower Power - Longem, Marie - NOR - 0 penalties 62.02 sec

2. Lordano - Petraitis, Kristupas - LTU - 0 penalties 66.48 sec

3. Tiffany - Storemark, Camilla - NOR - 0 penalties 66.57 sec

4. Quisisana Z - Geiser, Joanna - SUI - 0 penalties 67.51 sec

5. Brustor Boy of Kannan - Wolf, Marcel - GER - 0 penalties 69.82 sec

6. Santiago - Koziarowska, Natalie - POL - 0 penalties 71.40 sec

7. Offenbach du Granit - Wolf, Marcel - GER - 0 penalties 72.00 sec

8. Tschaika - Sprehe, Josef-Jonas - GER - 0 penalties 72.22 sec

9. Carella - Krieg, Niklas - GER - 0 penalties 72.51 sec

10. Rush - Asselin, Ben - CAN - 0 penalties 72.83 sec

11. Valadolid - Sturzenegger, Henri - SUI - 0 penalties 73.14 sec

12. Walterstown Clover - Di Gallo, Salome - SUI - 0 penalties 73.63 sec

13. Leroy - Rhomberg, Katharina - AUT (V) - 1 penalty 74.32 sec

14. Calle Cool     Rüsen, Angelique - GER - 1 penalty 75.12 sec

15. Uster van't Heike - Lehner, Laura - AUT (V) - 1 penalty 75.51 sec

16. Punxsutawney - Wettstein, Aurélie - SUI - 1 penalty 76.27 sec

17. Rabenhofs Fenix - Storkan, Martin - CZE - 1 penalty 76.47 sec

18. Captain Jack - Martin, Victoire - AUT (NÖ) - 1 penalty 76.91 sec

19. Capuccino - Lill, Maximilian - GER - 2 penalties 78.02 sec

20. Triple - Longem, Marie - NOR - 2 penalties 78.51 sec

2. group

1. Wolf S - Sottas, Romain - SUI - 0 penalties 66.41 sec

2. Quassia Sitte - Schmitz, Robin - SUI - 0 penalties 66.49 sec

3. Alessa Z - Stampfli, Emilie - SUI - 0 penalties 66.68 se

4. Cousteau - Straumann, Flaminia - SUI - 0 penalties 68.93 sec

5. Orlane de Courna - Geiser, Audrey - SUI - 0 penalties 71.01 sec

6. Dansk Avis Tryk's Lasall D - Chad, Bretton - CAN - 0 penalties 71.53 sec

7. Emperio van 't Roosakker - Gowin, Zuzanna - POL - 0 penalties 72.15 sec

8. Sorceress - Tomanova, Barbora - CZE - 0 penalties 72.25 sec

9. Djambo - Reich, Alessandra - AUT (OÖ) - 0 penalties 72.69 sec

9. Liquidor Z - Sutterlüty, Laura - AUT (V) - 0 penalties 72.69 sec

11. Zidane - Lips, Bart - NED - 0 penalties 73.22 sec

12. Alberto II - Chad, Kara - CAN - 1 penalty 74.21 sec

13. Balfiu - Bencsik, Laura - HUN - 1 penalty 74.83 sec

14. M Carano - Wilska, Weronika - POL - 1 penalty 75.50 sec

15. Coradina vh Bildeken Z - Gaublomme, Brent - BEL - 1 penalty 75.58 sec

16. Zilton - Buchner, Melanie - AUT (S) - 1 penalty 76.33 sec

17. Lolita - Asselin, Ben - CAN - 1 penalty 76.88 sec

18. Second Hope - Santetti, Pietro - ITA - 1 penalty 77.01 sec

19. Casius Pg - Dahlke, Wojciech - POL - 2 penalties 78.19 sec

20. Calvaro II - Fries, Rudolf Michael - AUT (NÖ) - 2 penalties 80.48 sec

 

04     Junior / Young Rider / U25 Tour Opening

CSIOJ/CSIOY/CSIU25

Int. jumping competition against the clock (1.25 m)

1. group

1. Candy Girl - Bergmann, Ronja - GER - 0 penalties 57.59 sec

2. Euterpe - Wolf, Marcel - GER - 0 penalties 57.83 sec

3. Lambada XVII - Wettstein, Aurélie - SUI - 0 penalties 58.47 sec

4. Queode Historique - Stampfli, Emilie - SUI - 0 penalties 60.82 sec

5. Barichela - Petraitis, Kristupas - LTU - 0 penalties 61.73 sec

6. Aida Verdi - Van de Kerkhof, Benjamin - BEL - 0 penalties 63.67 sec

7. Power Lady - Birckenstaedt, Tim - GER - 0 penalties 65.10 sec

8. Champerlo - Krieg, Leonie - GER - 0 penalties 67.85 sec

9. Crosby II - Sturzenegger, Lucas - SUI - 0 penalties 67.99 sec

10.Wernsen - Van de Poel, Valerie - BEL - 0 penalties 68.94 sec

11.Lucky Lifestyle - Hronova, Ivana - CZE - 0 penalties 69.51 sec

12.Biegacz - Ostrowska, Adrianna - POL - 2 penalties 77.96 sec

13.Sonia - Slodczyk, Dominik - POL - 4 penalties 55.33 sec

14.Alemao - Strzalkowski, Antoni - POL - 4 penalties 57.52 sec

2. group

1. Unica - Peeters, Leonie - 0 penalties 57.73 sec

2. Painted - Geiser, Audrey - SUI - 0 penalties 58.19 sec

3. Banderas-P - Van de Poel, Vicky - BEL - 0 penalties 60.19 sec

4. Onno - Van Ende, Lien - BEL - 0 penalties 61.32 sec

5. O'gaura d'Altenweiher - Sturzenegger, Lucas - SUI - 0 penalties 62.55 sec

6. Lola - Füzer, Flora - HUN - 0 penalties 64.88 sec

7. Calvadox - Kreling, Lena - GER - 0 penalties 65.78 sec

8. Kelvin - Teufelbauer, Katja - AUT (NÖ) - 0 penalties 67.85 sec

9. Liza Minelli - Rothenberger, Sönke - GER - 0 penalties 68.38 sec

10.Coconuts - Janout, Lisa - AUT (OÖ) - 0 penalties 69.50 sec

11.Landfuerst - Braeckmans, Cassandra - BEL - 1 penalty 71.95 sec

12.Anssioso Z - Bakken, Siri Martine - NOR - 2 penalties 78.76 sec

13.Boris van het Kluizebos - D'Have, Lynn - BEL - 4 penalties 56.81 sec

14.Colbera - Kulmitzer, Nani - AUT (K) - 4 penalties 57.72 sec

 

03 Pony Big Tour

Int. jumping competition against the clock (1.20 m)

1. Diamond - Morssinkhof, Romy - BEL - 0 penalties 55.67 sec

2. Quins - Paillot, Emelie - SUI - 0 penalties 58.37 sec

3. Bolheim's Pollux - Lesemann, Ivana - GER - 0 penalties 59.34 sec

4. Roughan Sparrow - Wettstein, Estelle - SUI - 0 penalties 59.36 sec

5. The Colour of Money - De Pelsmaeker, Julie - BEL - 0 penalties 59.87 sec

6. Clogherboy Mirah - Nussbaumer, Thomas - SUI - 0 penalties 60.04 sec

7. Irish Boy du City Horse - Paillot, Emelie - SUI - 0 penalties 61.70 sec

8. Caspar - Houston, Philipp - GER - 0 penalties 62.60 sec

9. Kyra - Peeters, Leonie - BEL - 0 penalties 62.65 sec

10. Sambo Lino - De Pelsmaeker, Julie - BEL - 0 penalties 63.25 sec

11. Corando Z - Reverdin, Vladya - SUI - 0 penalties 64.40 sec

12. Fenil - Gaublomme, Brent - BEL - 0 penalties 64.80 sec

 

02 Children Tour Opening

Int. jumping competition against the clock (1.15 m)

1. Let's Dance - Birckenstaedt, Tim - GER - 0 penalties 59.57 sec

2. Zeta - Grundowska, Monika - POL - 0 penalties 59.91 sec

3. Giardina - Houston, Philipp - GER - 0 penalties 62.25 sec

4. Candiman - Lauff, Constantin - GER - 0 penalties 62.57 sec

5. Centino Sew - Kreling, Lena - GER - 0 penalties 63.10 sec

6. Tosya - Kreling, Lena - GER - 0 penalties 64.92 sec

7. Pepe - Birckenstaedt, Tim - GER - 0 penalties 66.04 sec

8. Hubertushof's Quite Queen - Weber, Linus Georg - GER - 0 penalties 66.67 sec

9. Hubertushof's for my Sons - Weber, Linus Georg - GER - 0 penalties 67.60 sec

10. Timpex Center - Kovacs, Roland - HUN - 0 penalties 67.76 sec

11. Chioretto - Gorton-Hülgerth, Sebastian - AUT (St) - 0 penalties 69.60 sec

12. Loreda - Schwemberger, Benjamin - AUT (T) - 0 penalties 72.49 sec

13. Cordonos - Peeters, June - BEL - 0 penalties 73.70 sec

14. Prezydent II W - Gurzynska, Agata - POL - 0 penalties 73.72 sec

15. Laptop VI - Kulmitzer, Nika - AUT (K) - 0 penalties 74.32 sec

16. Gemini - Schwemberger, Benjamin - AUT (T) - 0 penalties 75.18 sec

 

01 Pony Small Tour Opening

Int. jumping competition against the clock (1.15 m)

1. Golden Future - Morssinkhof, Simon - BEL - 0 penalties 55.36 sec

2. Rusty - Goess-Saurau, Josefina - AUT (B) - 0 penalties 63.14 sec

3. Abraxas - Eggenberger, Fabienne - SUI - 0 penalties 63.71 sec

4. Mondrian - Lesemann, Ivana - GER - 0 penalties 66.59 sec

5. Jimmy - Mayr, Julia - AUT (OÖ) - 0 penalties 67.55 sec

6. Sophies Dream - Wora, Franziska - GER - 0 penalties 67.86 sec

7. Top Jezabel de l'Etape - Paillot, Emelie - SUI - 0 penalties 68.63 sec

8. Fh Komtesse II - Przestacki, Sammy - GER - 0 penalties 69.91 sec

9. Alfret - Eggenberger, Fabienne - SUI - 4 penalties 57.44 sec

10. Mac Too - Lesemann, Ivana - GER - 4 penalties 60.87 sec

11. Keep Smiling - Roede, Annika - GER - 4 penalties 66.57 sec

12. SG's Miss California - Houston, Philipp - GER - 4 penalties 66.84 sec

 

BILD:
EY Cup Opening Siegerin der ersten Abteilung Marie Longem (NOR) mit Flower Power © Fotoagentur Dill
EY Cup Opening Sieger der 2. Abteilung Romain Sottas (SUI) – im Bild mit Lavaro © Fotoagentur Dill

 

PAPPAS JUNIOR SPECIALS 2012

CSIOP | CSIOCh | CSIOJ | CSIOY | PREIS DER NATIONEN | EUROPEAN YOUNGSTER CUP

Qualifikation EM P Ch J Y 2012

24. – 28. Mai 2012

www.horsedeluxe.at/AmadeusHorseJuniorSpecials